Vibrationen von vorderem Fahrzeugbereich

Hallo zusammen,

nach mehreren (Audi-) Werkstatt-Besuchen und weiter bestehendem Problem suche ich dringend Rat und hoffe, Ihr könnt mir helfen.

Es geht um meinen S3, 8P, Bj 2009, 265 PS, 5-Türer, Schaltgetriebe.

Im Juli hat das Auto bei manchen Schaltvorgängen Geräusche von sich gegeben. In der Werkstatt wurde dann zuerst das Getriebe ausgebaut / geprüft (ohne Befund) und anschließend Kupplung / Ausrücklager / Zweismassenschwungrad (wegen Defekt) getauscht. Diese Geräusche sind seither weg / keine Probleme beim Schalten vorhanden. (Noch anzumerken ist, dass in dem Zuge gleich die Stoßdämpfer vorne gewechselt wurden.)

Seit diesem Werkstatt-Besuch habe ich nun leider neue Probleme - das Wichtigste wie folgt:

Bei der Fahrt im 6. Gang im Drehzahlbereich von ca. 3-2 (Geschwindigkeit ca. 110-80 km/h) kommen aus dem vorderen Fahrzeugbereich manchmal (kein permanentes Problem) Vibrationen wenn das Auto ausrollt (kein Gas, Kupplung nicht getreten). Dies fällt mir vor allem auf, wenn ich das Auto mit Tempomat bei ca. 105 km/h bewegt habe, den Tempomat rausnehme und es rollen lasse (aber eben auch bei normaler Fahrt und Fuß weg vom Gas). Die Vibration bringt kein lautes Geräusch mit sich (nur leise wahrzunehmen) - man spürt es aber (jedoch nicht massiv, sodass es meiner Freundin z.B. gar nicht auffällt). Sobald das Auto von der Drehzahl ca. 2 erreicht hat (ca. 80 km/h) ist die Vibration weg und alles gut. Das Problem trat bei unterschiedlichen Fahrbahnbelägen auf und das sowohl bei warmen als auch kalten Temperaturen. Während der Vibrationen spüre ich nichts markantes am Schalthebel / Kupplungspedal.

Ich war nun bereits mehrfach in der Werkstatt - bei deren Probefahrten ist das Problem nicht aufgetreten bzw. konnte nicht wahrgenommen werden. Ich bin ein Mal auch mit einem Mitarbeiter gefahren und konnte den Fehler aber nicht demonstrieren (bei der Fahrt nicht aufgetreten). Es macht mich wahnsinnig … ich nehme die Vibration defacto täglich bei der Fahrt war. Und nein - ich bilde es mir nicht ein - bei einer längeren Probefahrt mit einem Freund, der stark „Auto-begeistert“ ist, konnte dieser die Vibration auch warhnehmen. Was es ist, konnte mir bislang noch niemand sagen (klar - der Masse ist das Problem gar nicht aufgefallen).

Nachdem das Problem erst seit dem Werkstatt-Besuch vorhanden ist, ist meine Schlussfolgerung, dass es an dem Werkstatt-Besuch liegt. Das hilft mir allerdings nicht weiter.

Falls hier jemand irgend eine Idee hat - bin für alles offen - so macht (mir) das Auto keinen Spaß mehr :worried:

Vielen Dank für’s Lesen :+1:

Danke, dann liegt es anscheinend an meinem regeneriertem Getriebe.

Bei mir ist es quasi genau so. :upside_down_face:

Habe schon die ganze Aufhängung getauscht.

Vibrationen vorne scheinen echt ein allgmeines Problem beim A3 zu sein…

Das stimmt mich grad echt nicht fröhlich.

Wie kann sowas sein … und dann noch bei Audi :triumph: Sowas hätte ich von meinem damaligen Fiat oder Peugeot erwartet … aber nicht hier :man_facepalming:

Wie ich damls schon geschrieben hatte, vermute ich ein ungünstiges Zusammenspiel von Lager/Gummikomponenten.
Vielleicht tritt es auch nur an bestimmten Alterungspunkten auf und gibt sich dann wieder.
Immo hab ich 330tkm runter und es ist gar nichts.
Es war zeitweise mal richtig schlimm und man meinte beim langsamen Fahren wirklich, dass das linke Vorderrad eiert.

Schon der Wahnsinn … ich tu jetzt auch schon ewig damit rum und vermute auch, dass ich keine Lösung dazu finden werde :cry:

Meine Aufhängung ist vorne und hinten komplett neu, wirklich alles neu und habe diese Vibrationen, aber nur manchmal und nur für ein paar Sekunden stark. Jedoch immer leicht auf der Autobahn. Sehr ärgerlich.

Die Phase des Eierns waren bei mir immer nach Pause bei längeren Autobahnfahrten. Also wenn ich z.B. von der Radtstätte wieder los gefahren bin. Mit schnell fahren hat es sich dann wieder zu nem leichten Vibrieren eingestellt.