federn wechseln vorne

hallo,

wie schwierig ist es die vorderen federn zu wechseln? kann man es allein machen, oder muß man die halbe vorderachse zerlegen? welche schrauben/muttern sollte man ersetzen?

vielen dank!!

splani!

Quote:


On 2002-03-26 21:58, splani wrote:

hallo,

wie schwierig ist es die vorderen federn zu wechseln? kann man es allein machen, oder muß man die halbe vorderachse zerlegen? welche schrauben/muttern sollte man ersetzen?

vielen dank!!

splani!




Man muß die halbe Achse auseinander nehmen.Zuerst Rad abbauen ,Achsmutter lösen,Bremssattel abbauen(Bremsschlauch nicht lösen!!),Spurstangen-und Querlenkergelenk abziehen,Klemmschraube am unteren Federbein entfernen.Und zum Scluß die obere Federbeinaufnahme.Ich hoffe,ich habe nichts vergessen.Könnt mich ja noch korrigieren,oder halt im Rep.-buch nachlesen.


So ein Quatsch, des geht viel einfacher!

1. Ober Schraube im Dom lockern (die ist meistens saufest)

2. Auto aufbocken und Rad abschrauben

3. Da wo der Stoßdämpfer befestigt ist, die Schraube dahinter lösen

4. Achsschenkel nach unten drücken, ggf. Koppelstange abschrauben bis der Stoßdämpdfer frei hängt

5. Obere Schraube komplett abschrauben und Stoßdämpfer entnehmen. das wars…


Also soviel Arbeit ist es nun auch wieder nicht! Man kann das alles was Du gerade angesprochen hast zusammen lassen! Rad abmontieren, Stabischraube rausdrehen, Federbein oben und unten losschrauben und mit einem Kupferhammer den Achsschenkel nach unten klopfen ( davor an der unteren Befestigung des Federbeins die Klemmung mit einem Meissel spreizen)! Wenn das Federbein noch nicht ganz rausgeht, einen Hebel (Eisenrohr oä.) am Stabilager ansetzen und nach unten drücken. Schrauben brauchst im Normalfall keine ersetzen, je nach Alter halt. Tip: Bevor Du das Federbein unten wieder einsetzt, mit Schleifpapier etwas abziehen und mit Graphitfett einstreichen!

Klappt so ist gar nicht viel Arbeit ;-)))


puhhhh, die erste antwort war ja horror!! so hatt ichs ja auch im rep.hanbuch gelesen, bin aber froh, dass es einfacher geht. mal gucken, bei audi solls 100 euro kosten, ein bekannter machts für die hälfte. ist denk ich gut angelegtes geld, eh ich mit den einzelteilen da stehe und nix mehr zusammen bekomme…

vielen dank!!


Sacht mal, was macht ihr hier eigentlich fürn Kram an eurem Audi?

Hallo, das ist ein Audi!!!

Wenn ich da neue Ferdern brauche geh ich damit zum Händler und lass das vernüftig machen.

Ich dachte immer mein Audi ist ein eher edles Auto und nicht sowas wie ein Polo G40 an dem man selber rumschraubt!!!



Grüße

Morph

Quote:


On 2002-03-27 09:03, morph wrote:

Sacht mal, was macht ihr hier eigentlich fürn Kram an eurem Audi?

Hallo, das ist ein Audi!!!

Wenn ich da neue Ferdern brauche geh ich damit zum Händler und lass das vernüftig machen.

Ich dachte immer mein Audi ist ein eher edles Auto und nicht sowas wie ein Polo G40 an dem man selber rumschraubt!!!



Grüße

Morph






kann ich morph nur recht geben!!!

Und nicht vergessen dann in der Profiwerkstatt neu vermessen lassen und evtl. Spur und Sturz korrigieren

Wieso sollte man es nicht selber machen,wenn man es kann? Ich habe mir auch mein Fahrwerk selbst eingebaut…


Quote:


On 2002-03-27 11:07, DEVIL wrote:

Wieso sollte man es nicht selber machen,wenn man es kann? Ich habe mir auch mein Fahrwerk selbst eingebaut…








Weil du niemals die Mittel hast, die ein Audi-Vertragshändler in seiner Werkstatt hat.

Außerdem is dann auch nix mit Garantie.

Es ist im Übrigen sowieso total albern was hier einige mit ihrem A3 veranstalten. Die meisten Fahrzeuge hier tun mir richtig leid. Man kann doch nicht an einem A3 das wildeste Tuning vornehmen. Das passt einfach nicht.

Ich mein wenn man mal MTM an seinen Turbo läst, dann is das eine andere Sache. Aber selbst an dem Fahrzeug rumzubasteln finde ich persönlich das Allerletzte.

Wenn ich denn dann ein sportlicheren A3 haben möchte, dann kauf ich ihn mir doch gleich in ner höheren Austattungsvariante, oder gleich nen S3.



Grüße

Morph

Hey,



1.lasse ich niemals mehr einen von der Audi-Bude an meinen Wagen,da die ja immer nur nach Buch und Liste am Wagen rumfummeln.Da klapperts nacher mehr wie vorher wo man ihn gebracht hat.



2.Wieso sollte mann nicht selber am Wagen schrauben können wenn man sich auskennt??Das hat auch nichts mit Polo oder sonst was zu tun.



3.sparst du dir die Kohle vom Meisterlohn der Bude.



Klar wenn sich einer nicht auskennt dann sag ich auch Finger weg.Aber es spielt keine Rolle wenn wer sich auskennt ob er es selbst macht oder in die Bude bringt.Wofür ich immer fürs erste wäre.

Und wer diesen Job gelernt hat oder nen Kumpel hat der gibts sein Wagen bestimmt nicht in die Werkstatt.

Und auf Garantie verzichte ich, da ich selbst weiss was ich am Wagen kann oder der Kumpel macht.

Garantie ist mir nur wichtig auf Teile.Und bis jetzt waren die arbeiten an meinem Wagen immer so sauber das mancher Tüv Prüfer nur staunte.



Bs.p. für kompetente Audi Mechaniker aus erfahrung.



1.wollte mal nen Krümmer holen für ein Coupe Typ 81.Der Meister schaute sich den Wagen an und meinte drinnnen er wüßte nicht mehr was es für ein Wagen genau wäre.Und fragte mich,was für ein Baujahr ist mein Scirocco nochmals???



2.wollte für meinen S2 Fußmatten holen.

Der Typ an der Theke wollte wissen was ich für nen Wagen habe,ich antwortete Audi Coupe Typ89 S2.

Daraufhin er zu mir ob ich ihn verarschen möchte???

Wieso meinte ich???

Er wieder,na seit wann gibt es vom Audi A2 ein S-Modell.Sorry aber solchen Leuten kann man nicht mehr helfen,und so etwas schraubt an meinem Wagen nimmer.



Muß ja nicht bei jeder Bude so sein,aber ich hab die Schnauze voll von der Nummer,Dein Freundlicher Audihändler.

Werd wohl mit dieser Meinung nicht allein da stehn.



Mein A3-Turbo




So wie es Schuppsi schildert,ist es vieleicht bei dem 1.8 er.Beim 1.6er bekommst du den Querlenker nicht so weit nach unten ,das du das Federbein aus der Aufnahme herauskriegst.Es ist wie ein Anschlag am Querlenker.Also muß das gesammte Radlagergehäuse entfernt werden.Zumindest war es bei meinem Auto so(1.6 Bj 97 Ambition).Vielleicht ist es bei den neueren Modellen besser gelöst(andere Querlenkeraufnahme?)


Quote:


On 2002-03-27 12:26, Andy wrote:

Hey,



1.lasse ich niemals mehr einen von der Audi-Bude an meinen Wagen,da die ja immer nur nach Buch und Liste am Wagen rumfummeln.Da klapperts nacher mehr wie vorher wo man ihn gebracht hat.



2.Wieso sollte mann nicht selber am Wagen schrauben können wenn man sich auskennt??Das hat auch nichts mit Polo oder sonst was zu tun.



3.sparst du dir die Kohle vom Meisterlohn der Bude.



Klar wenn sich einer nicht auskennt dann sag ich auch Finger weg.Aber es spielt keine Rolle wenn wer sich auskennt ob er es selbst macht oder in die Bude bringt.Wofür ich immer fürs erste wäre.

Und wer diesen Job gelernt hat oder nen Kumpel hat der gibts sein Wagen bestimmt nicht in die Werkstatt.

Und auf Garantie verzichte ich, da ich selbst weiss was ich am Wagen kann oder der Kumpel macht.

Garantie ist mir nur wichtig auf Teile.Und bis jetzt waren die arbeiten an meinem Wagen immer so sauber das mancher Tüv Prüfer nur staunte.



Bs.p. für kompetente Audi Mechaniker aus erfahrung.



1.wollte mal nen Krümmer holen für ein Coupe Typ 81.Der Meister schaute sich den Wagen an und meinte drinnnen er wüßte nicht mehr was es für ein Wagen genau wäre.Und fragte mich,was für ein Baujahr ist mein Scirocco nochmals???



2.wollte für meinen S2 Fußmatten holen.

Der Typ an der Theke wollte wissen was ich für nen Wagen habe,ich antwortete Audi Coupe Typ89 S2.

Daraufhin er zu mir ob ich ihn verarschen möchte???

Wieso meinte ich???

Er wieder,na seit wann gibt es vom Audi A2 ein S-Modell.Sorry aber solchen Leuten kann man nicht mehr helfen,und so etwas schraubt an meinem Wagen nimmer.



Muß ja nicht bei jeder Bude so sein,aber ich hab die Schnauze voll von der Nummer,Dein Freundlicher Audihändler.

Werd wohl mit dieser Meinung nicht allein da stehn.



Mein A3-Turbo










Ich brauch mir aber nur die Bilder von deinem „A3“ anschauen, dann weiß ich schon Bescheid.

Wie kann man einen Audi nur so verschandeln. kopfschüttel

Quote:


On 2002-03-27 09:03, morph wrote:

Sacht mal, was macht ihr hier eigentlich fürn Kram an eurem Audi?

Hallo, das ist ein Audi!!!

Wenn ich da neue Ferdern brauche geh ich damit zum Händler und lass das vernüftig machen.

Ich dachte immer mein Audi ist ein eher edles Auto und nicht sowas wie ein Polo G40 an dem man selber rumschraubt!!!



Grüße

Morph






Als echter Auto-Freak sollte man sich auch für die Technik interessieren.Was spielt ed da für eine Rolle ob es ein Polo oder ein A3 ist ??



Leute die selbst Hand anlegen (ans Auto natürlich !!) sind mir da viel sympathischer als welche die alles haben wollen aber von nix Ahnung haben, Hauptsache trendy.





Quote:


On 2002-03-27 12:43, Anonymous wrote:

Quote:


On 2002-03-27 09:03, morph wrote:

Sacht mal, was macht ihr hier eigentlich fürn Kram an eurem Audi?

Hallo, das ist ein Audi!!!

Wenn ich da neue Ferdern brauche geh ich damit zum Händler und lass das vernüftig machen.

Ich dachte immer mein Audi ist ein eher edles Auto und nicht sowas wie ein Polo G40 an dem man selber rumschraubt!!!



Grüße

Morph






Als echter Auto-Freak sollte man sich auch für die Technik interessieren.Was spielt ed da für eine Rolle ob es ein Polo oder ein A3 ist ??



Leute die selbst Hand anlegen (ans Auto natürlich !!) sind mir da viel sympathischer als welche die alles haben wollen aber von nix Ahnung haben, Hauptsache trendy.










Ich kauf mir nen A3 um mit dem Wagen Spaß zu haben und nicht um an ihm rumzuschrauben!

Ich weiß natürlich was für ne Ausstattund der Wagen hat, aber wie das alles genau funktioniert interessiert mich doch nicht, dafür gibt´s doch Werkstätten.

Warum hast du dir denn nen A3 gekauft?

Ich glaube die meisten kaufen sich den um damit rumzuprollen. So hat es auf jedenfall den Anschein auf mich!

Das ist ein edles Auto und keine Tunigkiste!!!



@morph:Überleg mal genau,was hat das aussehen von Andys wagen(der wie ich finde gut aussieht) mit seinem Handwerklichen können zu tun??? Da ist doch alles sauber drangebaut!!! Erst überlegen,dann reden!


LOL! Morph ist ein Kasper!



Schreib mit deinen technisch unbegabten Händen ein Buch darüber wie toll es ist stinkreich zu sein oder alles in den *** gesteckt zu bekommen, aber lass die Leute hier in dem Board in Ruhe!!


der meinung bin ich auch, obwohl ich mich gewähler ausgedrückt hätte g

nicht jeder hat das geld, sich alles in einer fachwerkstadt für teures geld machen zu lassen… und wer es selbst kann, der kann sich glücklich schätzen.

was das tuning angeht: es ist alles geschmackssache!


Quote:


On 2002-03-27 13:01, Fayba wrote:

LOL! Morph ist ein Kasper!



Schreib mit deinen technisch unbegabten Händen ein Buch darüber wie toll es ist stinkreich zu sein oder alles in den *** gesteckt zu bekommen, aber lass die Leute hier in dem Board in Ruhe!!








Leute, ihr seid echt lustig!!! lol

Aber morph… wissen wir doch,das wir ein lustiger haufen sind…


Moin,



ein Chaosthread da muss ich meinen Senf doch direkt dazu geben denn ich glaube hier prallen Welten aufeinander.



morph ich glaube du bist eher ein Mensch der ein Auto fährt weil es einen Zweck hat und nicht weil es evtl. schön oder schnell oder eine Herausforderung ist. Damit kollidierst du mit den Meinungen von 90% der Forenbesucher hier, welche ein Auto primär als „Spaßobjekt“ sehen und die Funktionalität erst an 2ter Stelle sehen. Selbstverständlich kann man darüber streiten, aber ich denke nicht das man zu mehr als einem Kompomiss finden würde.



Des weiteren finde ich sollte man Aussagen darüber ob ein Auto schön ist oder nicht nicht so ganz voll werten da dies eine rein subjektive Aussage ist.



Das man am Auto selber schrauben kann finde ich schon, denn man lernt ja dadurch und wieso sollte man, nur weil die Autos immer komplizierter werden, nicht mehr an ihnen rumschrauben ? Ich möchte behaupten hier haben einige einen Job in der ein oder anderen Werkstatt bzw. diesen bereits hinter sich und auch entsprechendes Fachwissen (welches man übrigends auch haben kann, wenn man nicht vom Fach ist).



In wie weit sich jemand an seinem Auto zu schrauben traut muss jeder selbst wissen und ich denke wenn es an „systemkritische“ Bauteile geht dann wird man das nicht mehr so einfach mal schnell machen sondern auch mit der entsprechenden Sorgfalt und evtl. auch entsprechender Hilfestellung durchführen. Ich möchte fast behaupten das wir alle so sehr am Leben hängen, das es hier niemanden gibt der mal schnell eine Bremsscheibe und Bremsklötze austauscht ohne das er davon Ahnung hat, denn das wäre glatter Selbstmord.



Mfg

Watcher



P.S. Lässt du deine Birnchen auch in der Werkstatt wechseln, wenn eine kaputt ist ? :smiley: