Endgeschwindigkeit

Hallo ihr lieben,

Ich hab seit jetzt fast einem Jahr einen a3 8L 1.9 TDI
Facelift mit 90ps.
Bin vor einer Woche das erste Mal dazu gekommen das Auto auch Mal auf der Autobahn auszufahren.

Nach einer Weile fahrt hab ich es dann mal ausprobiert, was er so bringt.
Bei knapp 180 war Schluss, auch nach längerer fährt hat sich nichts mehr an der Geschwindigkeit verändert. Er hat auch lange gebraucht um auf diese Geschwindigkeit zu kommen.
Kilometerstand, falls notwendig 192k.
Ich muss noch zusätzlich erwähnen, dass das FIS nicht 100% funktioniert, die tempanzeige zeigt mehr an, aber laut Auslesegerät der Werkstatt sind das 90°. Ich hatte vorher das Problem, das der Wagen nicht auf Betriebstemperatur kam, immer so zwischen 60/70°. Auch hier nach Prüfung der Werkstatt wurde festgestellt, das kein Thermostat verbaut war. Wohl der Grund um die falsche tempanzeige zu verschleiern. Jetzt zeigt er zwar mehr an, wie oben beschrieben, ist jedoch auf Betriebstemperatur.

Vielleicht habt ihr ja den Wink mit dem Betonpfeiler, was ich Mal checken sollte, oder worauf ich gucken soll.

Bin für jeden Tipp Dankbar

Grüße Lupopa

Hallo ,wenn man so lange nicht Autobahn gefahren hat ,kann sein das der Kat verstopft ist = mal mit 3 .ten oder 4.Gang 100 kmh schnell und etwa 100 km weit fahren.

Kann auch der Lmm verdreckt sein ,gibts dafür den Lmm reiniger( Ausbauen und Reinniger drauf sprühen ,steht auf der Dose drauf !)

Hi @Bleifuss2014,
Erst einmal danke für deine Antwort.
Was kann ich unter Lmm verstehen?
Und das mit den 100 kmh werde ich machen, wenn ich von meiner Reha wieder nach Hause fahre. Nur leider hab ich da keine 100 Kilometer Autobahn… Mal schauen ist ja auch viel Landstraße…

Edith: du meinst den Luftmengenmesser…

1 Like

Hallo,

Luftmassenmesser (Lmm )

und alles Gute beim Reha und gute Besserung !

M.f.G!

1 Like

Danke @Bleifuss2014

Wo finde ich den Lmm?

Was genau erwartest du bei 90 PS?

Naja bissl mehr Endgeschwindigkeit, ich find das bissl „zu wenig“. Nicht das ich sagen will das ich nen Heizer bin, es geht mir eher darum eventuell ein wenig Ressourcen nach oben zu haben, wenn ich mal überholen möchte, er ist halt etwas träge :wink:

Sorry, aber bei 90 PS wirst Du da nicht wirklich viel reißen.

Ist jetzt aber so schwer nachzuvollziehen ob er jetzt langsamer als 90 PS ist.

Im Stadtverkehr ist er aber spritzig, vielleicht erwarte ich auch zu viel des guten :slight_smile: hätte halt gedacht, dass er oben hinaus noch etwas mehr bringt. Wenn es andere Möglichkeiten gibt, würde ich die vielleicht auch in Erwägung ziehen. Vielleicht auch nen Chiptuning… Halt so’n bissel mehr Dampf…
Ich hatte Mal nen Attraction 1.6 Benziner mit 101ps der ging so mit 210 über die Bahn… (Mit Rückenwind und angelegten spiegeln :smiley: )

Der 90 PS TDI ist ja auch mit 181 kmh angegeben. Chippen kann man immer was machen beim turbo aber ich kenn die Grundlage nicht.

Hallo,

1 Like

Das ist ein kleiner und alter Diesel-Motor. Wenn Du schneller fahren möchtest, dann bleibt Dir nur ein Wechsel des Fahrzeugs. Sorry.

Ich hatte einen A3 8L mit 150 PS und einen A3 8P mit 150 PS, jeweils Benzin.
Mit beiden kam ich auf etwas über 210 km/h.

Jetzt fahre ich einen A6 4G mit 300 PS, bin bisher zweimal kurz über 240 km/h gefahren, ist bei 250 abgeregelt.

Erwarte also keine Wunder von Deinem alten 1.9 TDI mit 90 PS.

Nee Wunder erwarte ich nicht… Ich spare ja schon auf ein anderes Auto das wird aber noch bis nächsten Sommer '22 auf sich warten lassen… TÜV hat er eh noch bis Mai '22 …
Dann verschenk ich das Auto. Ist ja immerhin schon 22 bis dahin :wink:

Danke für eure Antworten und Tipps. Foren sind halt besser als die social Media Seiten wie FB und so ein Gedöns. Hier bekommt man wenigstens plausible antworten.

Vielen Dank euch

Gruß Lupopa

1 Like

Hi,

wir haben den AGR Motor Bj. 96 drin. Nachdem danals die Kette der Ölpumpe gerissen ist hatte sich eine Werkstatt in Bielefeld alle Mühe gegeben den Karren zu killen inkl. Turbo-Tausch. 1 Jahr lief er nur bis ca 140kmh und das sehr träge.

Aktuell hat der Karren 392.000 km runter und geht knapp an die 200mh lt. Tacho mit Rückenwind. Dazu muss man aber sagen, dass er auf 225ern steht und einen fetten Kat für die grüne Plakette drunter hat. Der Wasserverbrauch liegt bei null, der Ölverbrauch bei 1l auf ca. 5.000km.

180kmh ist nicht schlecht wenn er perse gut zieht. Es ist halt kein Neuwagen und mit 90ps keine Rakete. Wenn du Zeit und Geld investieren willst:

  • überprüfe die alle Unterdruckleitungen, den Luftmengenmesser, das N95, den Luftansaugtrakt, das AGR, den Ladeluftkühler

Das ist bei mir quasi alles neu. Reine Materialkosten liegen bei ca. 1.200eur. Der Turbo wurde vorher bereits in Bielefeld getauscht.

Das hilft dir aber alles nix, wenn die Kompression nicht stimmt oder er Öl / Wasser frisst.

Gruss
Mario

Ahja…
Meine Karre geht, wie schon erwähnt, 180 und ist im Stadtverkehr Recht spritzig. Grüne Plakette hab ich mir beim freundlichen geholt, 5 €uro …

Denke, anhand euer Beiträge, das ich da wohl nicht mehr viel rausholen kann, möchte jetzt auch nimmer so viel Kohle reinstecken.

Ich weiß ja nicht, ob sich sowas hier lohnt :

Sonst würde ich das mal probieren.

Achso und Ölverbrauch gleich null… Hab vorm halben Jahr ca. 'nen Ölwechsel mit Filter machen lassen und die Anzeige ist am Stab keinen Millimeter weniger geworden und Wasserverbrauch hat nur meine Scheibenwaschanlage :grin:
Er Rußt auch nicht. :man_shrugging:t2:

Mein A3 8l mit 74kw (101ps) benziner ist mit 188kmh eingetragen. Da deiner ja etwas weniger leistung hat dürften die 180kmh bei dir völlig normal sein.

1 Like

Bitte sowas nicht einbauen! Mal abgesehen davon das solche Plug´n Play-Teile genau wie die Google-Ranking Chiptuner immer mit irgendwelchen aus der Luft gegriffenen Werten werben…
"Drehmoment-Effizienz um bis zu 25% - 35%" "10 - 15% Kraftstoffeinsparung; eliminiert Turboloch; viel bessere Beschleunigung; das Auto reagiert besser auf das Gaspedal"

Man muss zum einen Differenzieren zwischen wirklichem Abstimmen/Anpassen und Chiptuning. Beim einen wird die Motorsteuerung individuell auf den Motor angepasst und beim anderen ein universeller Stand aufgespielt, der nicht das Maximum rausholt und auch nicht auf die eigenen Bedürfnisse und die des Motors angepasst ist.
Beim solchen Boxen ist es ein ganz anderes Verfahren. Am Steuergerät wird nichts geändert, es werden nur falsche Werte vorgegaukelt. Es werden keine Regelungsgrößen in der Steuerung angepasst. Je nach Hersteller werden die Werte unterschiedlich „stark“ und auf andere Arten manipuliert.

Ich würde davon immer abraten, keiner kann dir sagen was es für Folgen haben kann und was genau dem Steuergerät falsch übermittelt wird. Eventuell kommt es zu Fehlern im Fehlerspeicher, Höherem Verschleiß oder Defekte werden gar nicht oder viel zu spät im Fehlerspeicher abgelegt.

Und in der Regel ist das Preis/Wirkungs Verhältnis deutlich schlechter als bei Chiptuning…

2 Likes

Danke für deine ausführliche Beschreibung dazu ,:wink::+1: