Abblendbare Außenspiegelgläser

Moin zusammen,

Ich spiele aktuell mit dem Gedanken mir Abblendbare Außenspiegelgläser zu kaufen, der Stecker im Spiegel ist vorhanden und auch der abblendbare Innenspiegel mit re/li Sensor ist vorhanden.

Ist die Frage, liegen die weiterführenden Leitungen ?

Oder ist es wie beim 8L Facelift (für die beheizten Spiegelgläser) dass man ein Kabel ziehen muss… (hab ich beim 8Lgemacht).

Die Spiegelgläser sind welche ohne Kunststoffrand (die neue Version) und sollen Fahrerseite/Beifahrerseite ca. 130€ kosten.

Laut Beschreibung sind diese für A3/A4/A6 kompatibel, weiß da wer ob die Teilenummern mit 8E beginnt bzw. Diese halt so kompatibel sind?

Grüße

Edit: die suche habe ich schon komplett ausgequetscht…

Wenn mich nicht alles täuscht, gabs die abblendbaren Spielgel nur in Verbindung mit anklappbar.
(Kann aber auch daneben liegen)
Der Innenspiegel muss dazu mit dem Komfortsteuergerät verbunden sein.
D.h. er funzt für sich alleine aber es muss auch ne Verdrahtung zum Komfortsteuergerät vorhanden sein welches dann codiert werden muss.
Dieses leitet dann die Info zum Türsteuergerät weiter, was auch dazu ausgelegt sein- und codiert werden muss.

Also automatisch anklappbar sind meine nicht, das umzubauen ist soweit ich mitbekommen habe auch sehr umständlich…

Theoretisch ist es ja so dass die Spiegelgläser mit 1,2v (sofern ich richtig informiert bin) versorgt werden damit sie sich abdunkeln, selbiges findet ja auch beim Innenspiegel statt.

Wenn ich also 2 Kabel ziehe (1,2v vom Innenspiegel auf die Außenspiegel und die Masse anschließe, müssten die sobald der Innenspiegel abblendet, auch Abblenden (da sie ja mit dem Spiegel Abblenden).

Wir gesagt, Kabel mit Stecker sind im Spiegel vorhanden.


Bleibt die Frage, ob dieser Stecker auch mit dem Steuergerät verbunden ist wenn man vom Werk aus keine abblendenden Außenspiegel hat?

Wenn ja bräuchte ich ja nur Spiegelgläser tauschen und codieren.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege :hammer:

Und abblendende Folie?

Was für eine Folie ?

Die Abblendung passiert über eine Elektrolytflüssigkeit (wie im Innenspiegel) im Spiegelglas…

Sorry, war irgendwie gerade woanders.

Hab ich gemerkt haha kenne ich zu gut :joy:

Ich meinte das letztens in einem teilekatalog gesehen zu haben, dass es für die Spiegel Folien gibt die sich blau färben bei zu starken Licht. Aber ich finde es nicht mehr. Vielleicht nur geträumt.

Kurzes Update:

Bei Audi angerufen und Preis erfragt…

Links - ca. 583,90€ + zus. Märchensteuer
Rechts - ca. 583,90€ + zus. Märchensteuer

Also Mal eben ca. 1.167,80€ für 2 Spiegelgläser!! + ca. 281,88€ Märchensteuer

Ja es gibt sie günstiger auf gewissen Seiten, sind aber dann meist gebraucht oder haben Makel (eins gesehen für 80€ mit 2 dicken Kerben im Glas).

Mal schauen ob ich die im Netz im guten Zustand bekomme… (Hab da schon wen an der Hand).

Grüße

Die Preise kommen gut hin :joy:

Mir hat jemand vor 2 Jahren mal meinen Spiegel angefahren. Zum Glück „nur“ das Glas defekt dachte ich im ersten Moment.
Kurz Google angeschmissen und das Glas rausgesucht. (Auf Amazon oder ähnliches für 15€ +/- gefunden und total happy gewesen. - Bissi weiter rechachiert und dann ist mir erst aufgefallen, dass noch die Abblendfunktion bei mir vorhanden ist.)

Die Abblendgläser sind echt teuer…
Habe zum Glück auf e Kleinanzeigen auch für etwa 60 oder 80€ eines gefunden und das war noch super vom Zustand her.

Also ich sage Mal so, ich habe bei autodoc, für gut 9€ ein beheiztes Beifahrerspiegelglas bekommen.

Diese liegen bei Audi schon bei 60€ pro Stück…

Und qualitativ kann ich da jetzt kaum einen Unterschied erkennen.

Die beheizten findet man auch noch als Nachbau.
Die Abblendbaren habe ich zumindest damals nur die originalen von Audi gefunden.

Also ich hätte die gegnerische Versicherung zahlen lassen. Und da wäre es dann schon ein Original geworden… Voraussetzung ist natürlich, dass der Unfallgegner nicht Fahrerflucht begeht.

1 Like

kannst ja dreimal raten, was passiert ist, wenn ich mir das Teil selbst auf Kleinanziegen raussuche und bezahle

2 Likes

Darum habe ich mittlerweile eine Dashcam im Auto. Dort kann man nachschauen, Kennzeichen aufschreiben, Anzeige erstatten. Bin wirklich der letzte, der alles und jeden anzeigen will (war bisher auch noch nie nötig), aber in so einem Fall glaube ich schon, dass ich es machen würde.

Übrigens - da ich immer wieder mit Leuten in Kontakt trete, die bei dem Wort „Dashcam“ fragen „ist das nicht verboten?“… Nein, ist es nicht. Zumindest nicht in Deutschland.

Es ist zwar nicht generell als Beweismittel „akzeptiert“, aber jeder Richter kann selbst entscheiden, ob er die Aufnahme als Beweis aufnimmt oder nicht. Und manchmal kann man mit einem Video auch die Versicherung glücklich machen.

Klar, das mit deinem Spiegel ist leider sehr ärgerlich verlaufen. Aber du kannst ja mal über eine Dashcam nachdenken :wink:

Hi, also die „nackten“ original Spiegelgläser abblendend kosten ca. 200 Euronen als ich das letzte Mal nachgeshen hatte.

Was die Dashcam betrifft - ja darf man haben aber man darf eigentlich nicht permanent aufzeichnen.
Ich hab bei mir ne BlackVue 2ch drin (gäbe es sogar „Cloud“-fähig)
Bei mir ist das so eingestellt das wenn mich einer im Parkmodus anrempelt dann 60 sek aufzeichnet.

Bei einem Schaden muss der Richter das Video zulassen, sofern es zur Beweisführung dienlich ist.
Was man nicht darf:
Solche Videos ins Internet stellen.
Wobei auch hier: Es dürfen keine Gesichter klar zu sehen- oder Kennzeichen lesbar sein.
(Siehe die ganzen Dashcam Germany Kanäle auf Youtube)

Wie gesagt, bei Audi hat man mir die o.g. preise PRO SEITE gesagt :man_shrugging:t3:

Jaja - ich meine bei den Spiegelgläsern auch pro Seite :wink:
Sauteuer das Ganze.

Ich hab hier noch getönte liegen - nagelneu mit LED Blinkerpfeil drin.
Die blenden aber nicht automatisch ab.
Ich wollte das mal umbauen - aber das war auch so ein Projekt - nie fertig gemacht, da ich
gebraucht anklappbare und abblendende (komplett inkl. Spiegelkappen) für je 160 Euro vom Schrotti bekommen habe. Für die Türsteuergeräte in der richtigen Revision wurden auch nochmal je 30 Euro fällig.

Stimmt. Normalerweise zeichnen die meisten auch nur sequenzweise auf und wenn der Speicher voll ist, wird die älteste Sequenz überschrieben. Bei meiner Azdome GS63H hab ich die Sequenzlänge auf 3 Minuten eingestellt.

Außerdem steck ich sie bei „vertrauenswürdigen“ Parkmöglichkeiten zur Schonung der Batterie immer aus.

Häng doch einen Akku dazwischen mit einem kleinen Lastrelais was bei zundungs+ anzieht und den Akku lädt, bei abziehen vom Schlüssel aber freischaltet und der Akku die dashcam bestromt.

So zieht der Akku nur dann von der Batterie wenn die Zündung an ist bzw. Das kfz fährt, ansonsten lebt die beim parken vom Akku :hammer:

Edit: @Schrauber hast du Teilenummern von den Spiegeln die anklappbar sind ? :upside_down_face:

Ich kriege wieder doofe Ideen :joy: