[8PA] Reifendruckkontrolle nachrüsten

Kann mir jemand sagen, ob man das Reifendruckkontrollsystem nachrüsten kann und wenn ja was man braucht und wieviel man zahlen darf?

Gruß Martin

Hallo!

Hier gibt es eine Anleitung für den Golf 5.

http://www.team-dezent.at/homepage/umbauanleitungen/Reifendruckkontrollsystem_Golf_V.pdf

Vielleicht ist das beim 8P ähnlich?!

Gruß

Raoul

@Raoul

Na das ist mal ne Anleitung. Hatte auch an sowas gedacht, dass man einfach ein paar Kabel und den Stecker einbaut. Was mich wundert, dass es direkt in den Motorraum geht und nicht unterm Lenkrad geht. Nach meinen Klausuren werde ich mich damit mal beschäftigen und feedback geben.
Warum ist das System beim A3 so günstig und beim A6 so teuer? Siehe Preise ab Werk.

Gruß Martin

PS: Raoul du bist der Beste! Aufm FFM trinken wir aufjedenfall einen zusammen! DANKE!!!

und jetzt noch sowas für den 8L! :slight_smile:

Hat den noch niemand sowas nachgerüstet?
Bräuchte da mal die Stromlaufpläne um zu schauen, ob das bei 8P/PA gleich ist wie beim Golf 5. Gibt es da nicht ein Buch mit allen Plänen?

Gruß Martin

beim a3 ist das nur so ne ungefähre luftdruckgeschichte. es werden die abs sensoren genutzt. wenn jetzt ein rad „platt“ ist, ist die umdrehungszahl anders und es gibt einen alarm.

beim a6 ist dies anders. da ist an jeder felge ein drucksensor mit sender. dieser funkt das signal ins navi und du kannst den genauen druck jedes rades ablesen etc.

@Krally

Hey Michael,

schon lange nichts mehr gehört. Meinst du das es überhaupt was bringt? Weil es über die ABS Sensoren geht, denk ich mir auch, dass man einfach den Taster, ein paar Kabel verlegen muss, die Codierung ändern und schon könnte es laufen. Was gibt es sonst neues bei dir?
Freu mich schon aufs FFM!!!

Gruß Martin

Ja, das hat schon jemand gemacht. Hier ist die Beschreibung (allerdings in Englisch):

http://oooo-a3.blogspot.com/2006/04/tire-pressure-monitoring-system-tpms.html

@weirded

Danke! Das sieht so ähnlich aus, wie die Beschreibung beim Golf5, zumindest geht der auch in den Motorraum um Kabel anzuschließen. Also ich denke mal, dass es damit machbar ist.
Werde euch aufjedenfall berichten.

Gruß Martin

So, habes es fast geschaft. Bräuchte jetzt nur noch einmal ne Belegung des Reifendruckkontrolltasters und des ESP.
Dann noch codieren und mal schauen was passiert.

So, heute ist es nun geschaft. Nach dem die Codierung durchgeführt wurde läuchtet das Symbol und auch der Ton ist zu hören, wenn der aktuelle Druck übernommen wurde.
Damit ist das erfolgreiche Nachrüsten des Reifendruckkontrollsystem beendet.

Gruß Martin

würde mich über eine genau Bauanleitung freuen! Bestimmt nicht nur ich!

Also im großen und ganzen wie in den beiden Anleitungen geschrieben. Ich übernehme keine Garantie, alles auf eigene Verantwortung!

Anleitung:

Benötigte Teile:
1x 8P0 927 121 (A) Taster für Reifendruckkontrolle 12,24 Euro
1x 4D0 971 636 (A) Gehäuse für Taster 2,39 Euro
2x 000 979 009 Leitung für Taster 2,55 Eruo
1x 000 979 131 A Leitung für ABS 1,28 Euro
1x 0,5mm oder 0,75mm Querschnitt und ca 5 Meter langes Kabel

Die „A“ was in Klammern steht wird benötigt, wenn der Taster in einem Doppel-Din Schacht verbaut wird, sonst das A raus lassen.

  1. Stecker vom ABS Steuergerät abziehen und Leitung 000 979 131 A in Platz 27 einbauen. Das „A“ hier steht für vergoldete Kontaktflächen.
  2. Das Kabelverlängern und in den Innenraum führen, z.B. hinter der Batterie oder eine andere Durchführung.
  3. An den Stecker werden 4 Leitungen benötigt und da an beiden Enden der Kabel 000 979 009 ein passender Anschluss ist, einfach Kabel in der Mitte durchschneiden und anschließen.
  4. Pin1 (RKT) an Pin1 (ESP) [oder ans Bordnetzgerät Stecker B schwarz 12fach und dort Kontakt 12]
    Pin3 (RKT) an Pin3 (ESP)
    Pin4 (RKT) an Pin4 (ESP)
    Pin6 (RKT) an Pin27 (ABS)
    HIER liegen auch die Unterschiede in den beiden Anleitungen. In der vom A3 wird die Spannung direkt von dem Sicherungskasten geholt und beim Golf5 direkt vom ESP Taster nur sind beim Golf die Farben anders als beim A3.
  5. In der Bremselektronik den Wert 16384 abziehen.
    Das sollte es gewesen sein.
    Wie gesagt, die beiden Anleitungen sind schon ganz gut, würde mich an die von Raoul halten, welche er weiter oben verlinkt hat, da diese in Deutsch ist und die Bilder auch gut beschrieben sind.

Alles auf eigene Verantwortung! Muss selber das System testen, sprich Luft überall gleich, System den Wert abspeichern und dann mal bei einem die Luft etwas rauslassen und schauen was passiert, also ob das System es meldet.

Gruß Martin

+ Dieser Beitrag wurde von Martin783 am 31.07.2006 bearbeitet

Hallo,
kann mir jemand sagen, ob das auch an einem 8p modelljahr 2004 funktioniert??? Oder erst ab Facelift?
Grüsse David


Ist vom ABS Steuergerät abhängig. Fährst du nicht ein MJ 2005? Deine Erstzulassung war doch am 08/04 oder nicht?

Gruß Martin

Nee ist noch ein Modelljahr 2004, stand beim händler als Lagerware…Kann ich das ohne VAG-Com erkennen ob mein A3 das richtige Steuergerät hat?

@martin783

und an welchen pin wird die batterie angeklemmt?

deiner beschreibung nach steckst du ja nur esp taster und abs an, anderer seits schreibst du aber, dass die versorgung von der sicherung geholt werden muss!

gruss,
michael

@mich
Hallo Michael,
(Alles auf Eigenverantwortung)!
So wie beschrieben habe ich es anschgeschlossen:
4.
Pin1 (RKT) an Pin1 (ESP-Taster)
Pin3 (RKT) an Pin3 (ESP-Taster)
Pin4 (RKT) an Pin4 (ESP-Taster)
Pin6 (RKT) an Pin27 (ABS-Steuergerät im Motorinnenraum)

Alles was hier folgt war nur eine Aufzählung von den Unterschieden in den beiden Anleitungen!!!:
„HIER liegen auch die Unterschiede in den beiden Anleitungen. In der vom A3 wird die Spannung direkt von dem Sicherungskasten geholt und beim Golf5 direkt vom ESP Taster nur sind beim Golf die Farben anders als beim A3.“

Das kann ich dir leider nicht beantworten. Habe es nur irgendwo gelesen, dass es Unterschiede geben soll, aber stand auch nix dabei, bei welcher es geht oder nicht. Ansonsten einfach mal probieren.
(Eigenverantwortung)

Gruß Martin

Zum Thema Belegung, diese weicht je nach Getriebevariante und auch ABS System ab - das muss also vorher geprüft werden - Pauschalaussagen sind nicht möglich.

Zum Thema „ohne VAG-COM“, nein ein Diagnosegerät ist notwendig um die Einstellungen durchzuführen und auch um wirklich 100%ig sicher zu sein das das richtige Steuergerät verbaut ist.