[8P] A3 8PA - Sound verbessern nur durch LS-Austausch?

Hi Leute,
ist zwar kein Car-Sound-Forum hier, ich veruch's aber trotzdem :slight_smile:
Ich hab einen Audi A3 8PA mit Alpine CDE-177BT als HU, ohne SW und mit Standard-LS. Da ich davor einen 8L mit Bose + Hertz ES 300D als SW hatte, kann ich mich immer noch nicht mit dem Sound in dem 8P anfreunden.
Ich hab aber weder Lust wieder ne platzfressende Kiste im Kofferraum zu haben, noch Zeit/Geld für einen aufwändigen Kofferraumausbau. Deswegen die Frage - kann ich den Sound nur durch den Austausch von den Türlautsprecher aufwerten? Mir ist schon klar, dass ich von solchen LS keinen SW-änlichen Bass erwarten kann, die zurzeit verbauten LS liefern aber echt einen schlechten Ton - da soll auf jedem Fall noch Potenzial sein, oder?
Ist Türdämmung beim Austausch von Tür-LS Pflicht?
Vielen Dank im Voraus!

Kurz gesagt: Ja

Mit deiner HU hast du schonmal eine gute Basis geschaffen, die viel mehr rausholen kann, als aus den Standard LS. Je nach dem welche FS du haben möchtest, gibts da natürlich auch noch Unterschiede.

Zum Thema SW…es ist ja kein Kofferraumausbau nötig. Das macht man meist zu Showzwecken. Eine "kleinere" Box mit 30er SW dürfte ca. die Hälfte des Kofferraums beanspruchen. Wenn du diesen Platz nicht hergeben möchtest, dann wird natürlich der "Kick" beim Hören fehlen. Es kommt immer drauf an, was derjenige schon kennt und was er erwartet. Da du den Sound mit einem SW schon kennst, wird dir also ohne diesen das gewisse Etwas fehlen. Jemand, der z.B. noch nie eine Box im Auto hatte, hat auch seine Freude an guten FS. Aber bei dir ist es, aufgrund der Hörerfahrung schwierig, an das alte Klangerlebnis anzuknüpfen, wenn du keinen SW mehr haben willst. Da bringen auch die besten LS nichts.

Zum Thema Dämmung: Auf jedenfall ist es ratsam, die Türen zu dämmen/dämmen zu lassen. Es gibt weniger Vibrationen und durch die Versteifung können die FS "besser" spielen. Aber wie so oft kommt es auf die Anforderungen des Hörers an. Gute FS können durchaus auch ohne Dämmung ein gutes Klangerlebnis erzielen.

Da ja das Budget beschränkt ist (ist ja bei fast jedem so), würde ich allerdings eher dazu raten, eine kleinere Bassbox (Evtl. sogar Reserveradmulde) zu verbauen, als zuerst die Dämmung. Das Klangerlebnis wird durch eine kleine Box eine höhere Verbesserung erfahren, als wenn du stattdessen die Dämmung nimmst.

Danke, Subseven :slight_smile:
Also ne Kiste im Kofferraum will ich auf keinem Fall mehr haben. Und als Kofferraumausbau habe ich eben so was fĂĽr die Reserveradmulde gemeint - ein Showcar-Ausbau kommt ja gar nicht in Frage :slight_smile:

Das Problem ist, allein so ein Chassis für Reserveradmulde ohne SW/Endstufe usw. kostet um die 200€. Sowas selber basteln kann ich leider nicht.
Deswegen wäre die Frage, ob ich nur durch bessere LS vorne etwas mehr Bass und besseren Sound kriegen kann. Dass ich dadurch den SW nicht ersetzen kann, ist mir schon klar - hab ich schon geschrieben :stuck_out_tongue:

Ja. Das kannst du bei guten Boxen erreichen. :wink: Ob der Unterschied aber so wie du es erwartest ausfallen wird, kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall erreichst du einen besseren Klang und auch etwas mehr "Druck" mit guten FS.

Die Frage ist wieviel du investieren willst?
Nach oben sind keine Grenzen gesetzt.

Aber schlieĂźe mich Subseven an, mit den richtigen Lautsprechern kann man schon einiges erreichen.

Zu deiner letzten Frage bezüglich der Dämmung: Ich finde eindeutig JA

Mehr wie 200€ wollte ich eigentlich nicht ausgeben.
Habe zufällig die Focal PS 165 entdeckt. Da ich mich aber da gar nicht auskenne, tauchen da wieder Fragen auf - ob der ziemlich hoher Preis für Focal LS gerechtfertigt ist und ob ich ohne weiteres so ein 16er System einbauen kann. Warscheinlich geht das ohne anderes Chassis doch nicht? Oh man. Da hab ich echt keine Ahnung :schnueff:

Mit Focal kannst du eigentlich wenig falsch machen.

Wenn du bis 200€ Luft hast schau dir mal die Eton an. Die sind glaube ich noch ein wenig besser geeignet.

Na ja. Was heiĂźt Luft - Alubutyl wird bestimmt auch was kosten :stuck_out_tongue:
Was muss ich circa für die Dämmung der vorderen Türen einrechnen?

ne Rolle Alubutyl kriegste für 40€ ca. Reicht massig aus

Dann fallen die Etons aber weg :wink:
Evtl brauchst du ja auch Adapterringe. Die schlagen ja auch mit knapp 10€ zu Buche.
Bleiben 150€… und die Focal ISS165 wären mit 130€ ja in deinem Budget

Also wenn die Etons wirklich besser klingen, kommen die ja auch in Betracht, auch wenn ich dann drĂĽber bin :cool:
Falls du dich mit Eton's auskennst, könntest du mir bitte den Unterschied zwischen Pro 170 und Pro 170.2 erklären?
Sind ja beide 2-wege Systeme. Oder soll .2 die zweite Generation bedeuten?

Ich persönlich habe sie nicht verbaut, aber nur gutes drüber gelesen.
Kenne daher auch leider den Unterschied nicht.

Ohne andere LS abzuwerten…ich persönlich hatte/habe viele Autos mit Lautsprechern und Subs von Audio-System. Vielleicht bin ich auch ein "Fan", allerdings kann ich nur sehr Gutes darüber berichten. :wink:

Audio-System spielt ebenfalls im "High-End" Bereich mit für einen verhältnismäßig sehr guten Preis!

Ich persönlich bin in vielen Bereichen der Meinung, dass man auch günstige Produkte kaufen kann, die den teuren in nichts nachstehen. Im Bereich des Car-Hifis ist es allerdings nicht so. Es muss auf keinen Fall das beste und teuerste sein, das Verhältnis muss passen. Aber "billige" Teile zu verbauen, bringt in diesem Bereich absolut garnichts. Ich denke da gerade an die Show-Marken Hifonics oder Auna.

Daher ist es schonmal grundsätzlich nicht schlecht, Marken wie Eton oder Audio-System ins Auge zu fassen. :wink:

Was nun für dich optimmal wäre…da müsstest du dir mal im Internet verschiedene Tests durchlesen und natürlich, vorausgesetzt die Möglichkeit besteht, mal Probehören in einem guten Hifiladen.

Du wirst sowohl hier, als auch im restlichen Internet immer viele subjektive Meinungen lesen und jeder empfiehlt seinen eigenen Favoriten. Aber ich meine es gibt auch "Helden", die z.B. auch Subwoofer von Hifonics schwören. Daher ist das immer so eine Sache. Gute Erfahrungen habe ich gemacht, indem ich mich in einem Hifiladen (am besten wäre natürlich markenunabhängig) beraten ließ. Wenn du nicht gerade an einen Blender gerätst, arbeiten dort in der Regel Profis, die was von ihrem Handwerk verstehen.

Auch könnte für dich ein Indiz sein, Bewertungen im Internet zu diesen Produkten zu suchen. Na klar ist das auch nicht immer korrekt, aber in der Regel findet man viele Bewertungen von verschiedenen Einrichtungen zum Thema Car-Hifi. Und da siehst du dann, ob die meisten gut oder eher schlecht bewertet wurden. Da muss man dann halt die Richtung erkennen. Wichtig ist, dass man halt nicht nur einen Test zu rate zieht.

Wenn du grad von Audio System sprichst. Ich habe vor kurzem AX 165 C-4 angescgaut, weil mich "Kickbass" als Keyword interessiert hat. Allerdings sind die mit 159€ pro Stück zu teuer für mich und ohne Amp direkt an die HU brauch ich die Dinger bestimmt nicht anschließen.

Es gibt auch gĂĽnstigere Compos. :wink:

http://pages.ebay.com/link/?nav=item.view&alt=web&id=281653545324 (Lieferung aus Italien)

Was die Amp angeht…danach düftest du überhaut keine besseren Boxen verbauen, auch keine Eton. Die HU wird, egal bei welchen FS, nicht alles rausholen.

Was heißt "dürftest du keine" direkt an HU dranhängen. Dass es sich empfiehlt, ne separate Endstufe für FS zu verbauen, ist mir klar. Das will/kann ich aber nicht und rede deswegen von keinen LS mit 150Wrms oder ähnlich. Aber z.B. im Falle von Focal PS165, die eine Nennbelastbarkeit von 60 Wrms haben, würde ich das nicht so kritisch sehen, wenn die HU zumindest annähernd 50W pro Kanal ausgibt. Soll ja auch keine rollende Disko sein - es geht um besseren Sound, nicht um die Beschallung der ganzen Nachbarschaft :zunge:

Naja von den 50W hast du effektiv vllt 20W rms… daher schau einfach nach Lautsprechern mit hohem Wirkungsgrad. Das sollte dann inklusive guter Dämmung genügen

Aber du weiĂźt schon, dass bei 150 Watt auch nur 40 oder 50 Watt RMS bei rauskommt? Und von Druck und Schall rede ich garnicht. Das ist ja nicht Sinn der Sache. Durch den fehlenden SW empfiehlt sich sowas einfach. Um eben genau BESSEREN Sound rauszuholen und keinen lauteren.

Nagut, ich habe meine Einschätzung dazu abgegeben. Was du draus machst, ist deine Sache.

Eine Endstufe mit unter 30% Wirkungsgrad? Ist keine gute Endstufe, aber gibt's warscheinlich, ja. Was du aber damit sagen wolltest, ist mir nicht klar.
Ich verstehe schon, was du meinst, Subseven. Ich hab aber mal von 200€-Budget geschrieben und dass ich nur mit dem FS-Austausch auskommen wollte. Deswegen macht's jetzt mMn nach wenig Sinn zu diskutieren, dass man auf jedem Fall ne Endstufe zum FS braucht, dann noch teueres FS, dann vllt. doch ein SW, weil man von FS sowieso kein Bass kriegt usw. und am Ende bei über 1000€ landen.
Sei mir nicht bös, aber ich hab doch mein Ziel und Budget deutlich bezeichnet. Was man alles andere machen kann, wenn man 5x so viel Geld und zeit investiert, interessiert mich jetzt wenig.

Ja, was mein Fehler. Hab irgendwie nicht drĂĽber gedacht, dass da rein physisch nicht mehr wie 15-20W rauskommen kann. Und wie kann die LS mit dem hohen Wirkungsgrad erkennen? Kann ich des ausrechnen, wenn Empfindlichkeit angegeben wird?

Die Angabe findest du meist beim Hersteller. Einfach mal auf der Seite nachschauen

Bin ich blöd :vogel:
Empfindlichkeit = Wirkungsgrad.
Hat sich also erledigt :slight_smile: