[8P] 200000 km Laufleistung und nun?

Guten Abend liebe Fahrer(in)

Ich bin jetzt über die 200000 km Marke drüber
ich weiß nun nicht recht was genau ich machen soll, (zwecks Reparaturkosten und so)
weiter fahren oder was neueres holen

lg Nico

Wo ist das Problem?
Macht der Wagen keine Faxen > behalten.
Hast Du das Geld und den Wunsch nach was neuem > kaufen.
Rein technisch ist ein Audi bei 200.000 km meist noch nicht am Ende.

1 Like

Das pauschal zu beantworten fällt schwer bzw. ist unmöglich, ohne die Historie Deines Fahrzeuges zu kennen. Du nennst ja nicht einmal Deine Motorisierung.
Handelt es um den ersten Motor und sind lediglich übliche Verschleißteile getauscht worden, dann steigt jedenfalls spätestens bei Deiner aktuellen Laufleistung die Wahrscheinlichkeit kostspieliger Reparaturen.
Trotzdem liegt die Entscheidung, auch wirtschaftlich, bei dir.

2.0 tdi bj 11/2006
momentan macht er keine Probleme

Dann würde ich ihn verkaufen. Es ist zu langweilig, wenn man nichts zu schrauben hat :slight_smile:

Ich würde ihn auch verkaufen, solange ihm noch nichts fehlt.

Das sind auch meine Gedanken, momentan bekommt mann ja noch etwas dafür

…und dann viel Kohle in die Hand nehmen, um sich einen jüngeren zulegen, dessen Vorgeschichte / Pflegezustand man nicht kennt…
:no:

Oder kaufst Du einen neuen?

wird dann wohl ein Gebrauchter werden

also mal im ernst…wenn an deinem noch nichts dran ist,würde ich ihn fahren bis er auseinanderfällt.selbst wenn mal was dran ist,ist es immer noch günstiger was in den zu investieren,als einen neuen zu kaufen…da weiß man auch nicht was man kriegt.bei deinem alten weißt du wenigstens was du hast.

weiterfahren und Spaß dran haben

Na gegen was anderes, ähnlich gebrauchtes, tauschen macht wirklich keinen Sinn. Da weiß man in der Tat nicht, was man bekommt.

Dachte, es soll ein Neuwagen her.

nee…in nem anderen fred sucht er momentan gebrauchte raus.selbst bei nem neuen weiß man nicht was man kriegt.autokauf ist wie russisches roulette:gun: man kann immer ein montagsauto erwischen…auch bei neuwagen.bin auch am überlegen mir was neueres zuzulegen…meiner hat mittlerweile an die 220tsd runter…aber alle verschleißteile sind neu.und wenn am motor nix passiert,wird er die nächsten 100tsd wohl auch keine probleme machen.ich weiß halt was ich an ihm habe,würde mir aber trotzdem was neueres zulegen wollen…ein teufelskreis:breaker:

Ist doch eigentlich ganz einfach!!! Hast du das Geld für was anderes?Wenn nein dann fahr ihn weiter.Macht ja keinen Sinn einen Kredit aufzunehmen für ein Auto wenn man noch eins hat das keine Probleme macht. Und 300tkm sind mit ein bisschen Pflege mit jedem Auto machbar.Selbst wenn mal was kaputt geht für 1000 euro,immer noch billiger als was anderes ich sag mal für 5-8000 euro finanzieren.Denn das musst du hinlegen wenn du was neueres möchtest.Meine Meinung.

Danke für eure Antworten

Moin Moin allerseits!

Mal abseits vom Geplenkel ob bei 200.000km über einen (Neu-/Gebraucht) Kauf nachgedacht werden sollte.
Ich hab, wie im Profil angegeben, einen 2005er 8P Dreitürer, 2.0 Tfsi quattro mit original 147KW (nach Optimierung vor ca. 10 Jahren mit ca. 8% Leistungssteigerung).

Meine Frage bezieht sich eher auf Bauteile wie Turbo, Nockenwelle, Dichtungen etc. Habt ihr bereits Erfahrung damit gemacht, wann diese Teile getauscht oder überarbeitet werden müssen?

Gruß aus Köln,
Ben

Mit 200.000 km ist der Wagen doch gerade erst eingefahren. Unser 8L TDI von 1997 hatte knapp 400.000 km gelaufen bis ein LKW ihn streifte, sonst wäre der noch weiter gefahren. Bei guter Pflege wird der Wagen sicherlich noch eine Weile halten.

Dichtungen spätestens wechseln, wenn es wo rausläuft. Bei meinem 8l war noch der erste Turbo drin, hatte ihn mit 230tsd km verkauft, ebenso die Kupplung. Pauschal kann man das nicht sagen.

Radlager sollten mal gewechselt werden.
Auch wenn noch nichts brummt, sind die sicherlich hinüber.

Das freut mich zu hören - anscheinend haben wir also alle gute Erfahrungen gemacht. Top!