[8L] Klimaanlage

Hallo Gemeinde,
boshafterweise hat sich bei diesen Temperaturen die Klimaanlage im A3 meiner Tochter verabschiedet.
Ich habe die einschlägigen Threads schon durchforstet und stoße für mich selbst immer wieder auf die Frage:
Wie bzw. wo erfolgt das mechanische einkuppeln über diese so oft erwähnte Mitnehmerscheibe/ Magnetkupplung ? Quasi Sendung mit der Maus für 1J0 820803A
Die Klimamaanlage wurde vor 2 Monaten neu befüllt, hat danach auch wieder prima gekühlt. Jetzt beim einschalten der Klima (Automatik) fehlt das vertraute "klack" vorne, die Drehzahl geht aber hoch wie es sein soll, Lüfter laufen keine an, Rippenriemen/Riemenrad dreht /Spanner alles ok, Mitnehmerscheibe am Riemenrad steht.

[i]Magnetkupplung bzw. Klimakompressor defekt, oder kein Druck im System ist allgemein des Rätsels (teure) Lösung.[i]

Die Mitnehmerscheibe sitzt fest auf der Welle, greift aber offensichtlich nirgendwo ein. Beim drehen mit der Hand spürt man das die Welle des Klimakompressors über die Mitnehmerscheibe gedreht wird. Sicherungen sind ok, Stecker auch. Ist das Fehlerbild bei zu wenig Druck im System ( dazu muss der Kompressor ja erstmal anlaufen, oder ?) das selbe wie bei einem defekten Magnetkupplung ?

Wäre über einen Tipp und Erklärung dankbar, bevor ich den A3 an's Gerät zum neu befüllen hängen lasse ( oder richtig Geld in die Hand nehmen muss ).

Gruss und schönes WE
Uwe

Wenn der druck fehlt, schaltet der druckschalter nicht durch und dann wird die magnetkupplung nicht geschaltet.

Stecker von der magnetkupplung trennen und messen ob wenn man die klima einschaltet spannung anliegt, wenn spannung anliegt aber die kupplung nicht schaltet ist die kupplung def.

Wenn keine spannung an kommt, kann es einiges sein, kabel, druckschalter , sicherung.

Ich vermute eine Undichtigkeit und das die Anlage wieder leer ist…

dann solte auch keine spannung ankommen, da der druckschalter nicht schaltet

Schau mal nach den Sicherungkasten auf der Batterie. Da geht gern mal die Klima Sicherung kaputt.

Wenn die Lüfter nicht angehen springt auch die Magnetkupplung nicht an - das ist Fakt. Wird nämlich alles vom Lüftersteuergerät gesteuert. Dieses hat ne eigene Sicherung - Kann auch gut sein das die auf der Batterie liegt - da ich das alles nachgerüstet habe hatte ichs mir zumindest auf die Batterie gepflanzt.

Wenn du / deine Tochter beim A3 den Kompressor (also die Flockentaste bei VFL) betätigst, bleibt die Flocke in der Ecke da? Wenn die Sicherung defekt ist bleibt die da und nix passiert, wenn die jedoch gleich wieder weggeht erkennt das Steuergerät das der Druck in den Klimaleitungen nicht passt und schaltet nicht durch.

Bitte mal nachschauen - dann kann man weitergucken.

Eine Fehlerquelle die mir von mehreren A3 bekannt ist, sind die Sicherungen in dem Zusatz-Sicherungskasten auf der Batterie!
Dort sitzt neben Absicherung für Servolenkung und Co auch noch eine Sicherung für die Magnetkupplung!
Oftmals schmilzt bei zu hoher Stromaufnahme das Kunststoff unter den Sicherung/im Sicherungshalter!
Ironischerweise schmilzt das Plastik durch die erhitzten Kontaktflächen schneller als die Sicherung selbst!
Als gelernter Kälteanlagenbauer erkläre ich mir diese Symptomatik (oft) als Fehler bei der Neubefüllung!
Bei der Wiederbefüllung müssen ein paar ml Kompressor-Öl mit in das System gegeben werden, da zusammen mit dem Kältemittel ebenso das Kompressor-Öl mit durch die Schläuche diffundiert!
Auf Dauer nimmt demnach auch die Werksfüllung des Öls ab!
Der Kompressor hat weniger Öl->läuft schwerfälliger->Magnetkupplung muss mehr Drehmoment halten->höhere Stromaufnahme!
Auf Dauer schädigt man dadurch (vorrausgesetzt es liegt an diesem Grund) natürlich auch die Magnetkupplung!
Leider wissen das die wenigsten "Servicekräfte"!
An 3 verschiedenen Audi A3 konnte ich die Magnetkupplung aus genau den oben genannten Gründen schon tauschen!
Mfg

Mensch sind hier noch viele wach… Eine Antwort nach dem anderen! :breaker:

Bei denn meisten anlagen ist eher zuviel öl drin, war ende letztes jahr erst auf einem klima-lehrgang und da wurden wir drauf hingewissen nicht immer so viel öl bei der befüllung mit rein zu machen, da viele mehr öl rein machen als sie beim absaugen raus hollen und nach ein paar befüllungen viel zu viel öl in der anlage ist. Seht man auch sehr gut wenn man das schauglas an die anlage hängt.

Hallo, danke erstmal für die schnellen Antworten.

@towely die Schneeflocke bleibt an, ausser der Drehzahlanhebung passiert nichts
@crazy- eddy auf der Batterie sitzen drei Sicherungen, die auch ganz sind. Die Unterseite des Kastens muss ich mir dann erst nochmal anshen

Gruß,
Uwe

Dann schau mal rein ob dort evlt ne Sicherung fertig ist - wenn die Schneeflocke anbleibt ist auch Druck in der Anlage - das passt.

Dann stimmt nur was am Lüftersteuergerät nicht.

1 Like

Hallo,
konnte das ganze etwas einkreisen. Die Magnetkupplung scheint in Ordnung zu sein. Ich habe direkt Spannung angelegt und sie zieht an. Die Mitnehmerscheibe lässt sich dann auch nicht mehr von Hand drehen. Jetzt müsste man nur wissen, wo das geschaltet wird um das zurückzuverfolgen (bzw wo das Kabel zur Magnetkupplung herkommt.) Sicherungen und Kabel als Fehlerquelle schließe ich erstmal aus

Der Drucksensor der Klima hat 4 Kontakte, wie sind die denn belegt ?

Gruß,
Uwe.

Wenn der Drucksensor sagt Klima leer dann bleibt die Flocke nicht am Bedienteil stehen.

Das Kabel der Magnetkupplung geht ins Lüftersteuergerät. Dieses steuert wenn man die Schneeflocke einschaltet wie der Name schon sagt die Lüfter.

Will heißen du drückst drauf und es schaltet die Lüfter (falls der eine noch nicht läuft) bzw den kleineren (den Klimalüfter) an und gibt gleichzeitig Spannung auf die Magnetkupplung.

Wo dieses Steuergerät normalerweise sitzt kann ich nicht 100%ig sagen da ichs bei mir nachgerüstet habe - jedoch müsste es unterhalb der Batterie sitzen - zumindest waren dort 2 Löcher die verdächtig danach aussahen und auch passten.

Du kannst also dort mal gucken ob Dauerplus anliegt (das dickste der Kabel ist fürs Plus)

Wenn dort nix ankommt muss es ne Sicherung oder die Kabel sein.

Das einfach nur nen Kabel der Magnetkupplung defekt ist ist übrigens sehr unwahrscheinlich - denn dann würde der Klimalüfter anspringen bei eingeschalteter Klima!

Der vierpolige Druckschalter (ich habe nur einen Seat Leon Schaltplan zur Hand, sollte aber nicht groß anders sein) hat einen Schließer, der ist zwischen Pin 3 (rot/schwarz) und Pin 3 (schwarz/gelb).
Zwischen Pin 1 (grün) und Pin 2 (blau/rot) ist ein Öffner geschaltet. Du solltest das mit einem Multimeter direkt am Druckschalter nachmesssen können. Am Pin 1, was vom Außentemperatursensor kommt, solltest du Spannung messen (wenn nicht, dann liegt es am Außentemperaturgeber)

Wo der Außentemperaturfühler der Klimaanlage beim A3 liegt, kann ich nicht sagen, VW hat die früher im Wasseerkasten unterhalb der Windschutzscheibe verbaut.

Diesen Sensor solltest du suchen und einfach am Stecker ggf. kurzschließen/ überbrücken, wenn du am Pin 1 des Druckschalters keine Spannung hast.

Ist doch alles nicht nötig. Wenn es an mangelndem Druck oder Außentemp liegen würde würde die Schneeflocke nicht aktiv bleiben.

Aber nur zur Info: Außentempsensor liegt vorne links bei der Hupe - ist so in den Frontansatz geklipst.

Hallo towely, Danke für deine Bemühungen.
Den Sitz des Aussenfühlers kannte ich :wink:
Wenn ich jetzt das Klimasymbol in der Anzeige als Indikator für Druck im System und funktionierenden Temperaturfühler nehme, werde ich mich wohl mal messtechnisch rückwärts Richtung Lüftersteuergerät und dessen Spannungsversorgung bewegen. Hab den A3 leider erst wieder nächste Woche in den Fingern, lasse euch dann wissen was war.

Auf jeden Fall konnte ich durch eure Tips schon mal das teuerste als Ursache ausschließen. Danke !!

Gruß,
Uwe

Hi habe da auch nur eine schnelle frage mein aussentemperatur fühler scheint defekt
irgendwas mit masse nach irgendwas steht im vagcom, kann es sein das dadurch meine klima net
läuft? oder is der fühler irrelevant für klima funktion?

Hallo,
der Fühler ist relevant für die Klimatronik. Wenn der einen falschen Wert liefert (z.b. Aussentemperatur unter 5° ) springt die Klima nicht an.

alles klar laut vagcom zeigt der immer minus 49 grad ^^ also muss neuer her lieben dank für die info!! :slight_smile:

Hallo zusammen,
ich konnte das ganze jetzt hoffentlich etwas eingrenzen. Durch brücken der Kontakte 3 u 4 im Stecker zum Druckschalter ( F129) lief nur der kleine Zusatzlüfter der Klima auf Stufe 2 an ( eigentlich sollten beide auf Stufe 2 wirbeln).
Danach bei laufendem Motor Kontakt 1 u.2 gebrückt, Klimakompressor lief an, schaltete sich aber nach 3-4 Sekunden wieder ab. Auch hier lief der große Lüfter ( V7 ) nicht !
Als nächstes würde ich versuchen den großen Lüfter auf seine generelle Funktion zu testen ( Brücke im Stecker Temperaturschalter F18/F54 ,
Pin 1 u.2, Lüfter sollte auf Stufe 1 anlaufen, bzw zwischen 3 u.2 für Stufe 2 oder ? ).

Hoffe ich verrenne mich hier nicht wieder irgenwo, aber was schaltet die ganze Mimik nach 3-4 sek. wieder aus ?

Hier übrigens die Belegung des F129:
Schalter zw. Kontakt 1 u.2 : öffnet bei Überdruck und Unterdruck im Kreislauf, Kompressor wird abgeschaltet
Schalter zw. Kontakt 3 u.4 : schließt bei steigendem Druck, Lüfter werden auf Stufe 2 geschaltet

Gruß,
Uwe