Unlösbares Temperaturproblem A3 8L BFQ 1.6l

Guten Tag liebe A3-Community!

Ich besitze zur Zeit einen A3 8L mit einem unlösbarem Temperaturproblem. Er hat den BFQ 1.6l 102ps Motor
mit dem Standartmäßigen 5-Gang Schaltgetriebe, Baujahr 2003. Ich habe nun schon sämtliche Foren etc durchforstet
bin jedoch zu keiner Antwort gekommen, die mir weitergeholfen hat.

Nun zu meinem Problem: der A3 kommt weder im Stand, noch im Betrieb auf seine 90 Grad. Er pendelt sich momentan
immer bei ca. 73-75 Grad ein. Zunächst wurde das Thermostat von einer befreundeten Werkstatt gewechselt, ergab keine
veränderung. Daraufhin wechselte ich den Doppeltemperaturgeber G62 gegen einen Febi-Bilstein mit dem Ergebnis,
das nun nur ca. 65 Grad erreicht wurden. Dann bin ich ab zum freundlichen und habe einen Originalen besorgt.
Nun wieder 75 Grad, keine Veränderung zum orignal eingebauten Geber.

Nun fiel mir auch auf, dass sehr oft die Lüfter angehen. Nahezu immer nach einiger Zeit im Stand und so wie es schien
auch bei der Fahrt. Daraufhin das Lüftersteuergerät J293 getauscht (gebraucht), keine Veränderung.
Nun gedacht es liegt möglicherweise am Temperaturfühler direkt am Kühler. Original gekauft, gewechselt, ohne Erfolg.

Da der BFQ ein Kennfeld gesteuertes Thermostat besitzt, lag nahe einmal den Stecker abzuziehen und zu schauen was passiert
und siehe da sofort 90 Grad! Laut Klimacode 49 zwischen 102-105 Grad, exakt die Öffnungstemperatur des Thermostats,
falls die Kennfeldregelung ausfällt. Bin nun eine Längere Strecke ohne Stecker gefahren (alles super) jedoch dann nach einem
Tankstopp ging die Motorkontrollleuchte an. Ersteinmal ausgelesen und siehe da: „P1292“ Thermostat für Kennfeldsteuerung.

Jetzt wurde mir alles zu Blöd und ich wechselte erneut das Thermostat, um Fehler der Werkstatt auszuschließen
(nun Gates, soll angeblich ein wenig später öffnen) Jedoch wieder keine Veränderung!

Mir kommt es vor als ob alles seine Funktion hat jedoch einfach zu früh, also bei 75 statt über 90 Grad. (z.b früheres
ansteuern des Thermostats, früherer Lüfterlauf. Da mir nun nichts mehr einfällt wo der Fehler liegen kann wende ich mich
euch und hoffe auf Hinweise. Nichtmal das Selbststudienprogramm 222 - Elektronisch geregeltes Kühlsystem konnte mir helfen.

Vielen Dank! :slight_smile:

Ki hat wahrscheinlich einen Weg… das ki steuert so einiges beim 1,6 er… prüf mal ob du einen Jäger Tacho hast

1 Like

Bei meinem war es dass Kombiinstrument welches nicht mehr richtig angezeigt hat und teilweise sogar komplett ausgefallen ist. Dies ist leider ein bekanntes Problem beim A3…
Habe es ausgebaut und beim Spezialisten revidieren lassen. Seither alles tiptop

Das Problem ist nicht die Anzeige im ki sondern die Steuerung des Thermostats durch das ki

Richtig. Sorry, wir Schweizer haben ab und zu mühe uns richtig auszudrücken :sweat_smile:

Das ist schonmal eine sehr Interessante Möglichkeit, habe bis dato gar nicht gewusst, dass das ki überhaupt das Thermostat ansteuert.
Schonmal vielen Dank! :slight_smile:
Übrigens eben nochmal eine testrunde gefahren. Mit dem Gates Thermostat habe ich nun Temperaturen zwischen 78-83 Grad. Passt ja mit der Aussage, das es ein wenig später öffnen soll im vergleich zu anderen Herstellern.

Den Hersteller des ki schaue ich mal nach.
Eine revidierung ist bestimmt nicht gerade günstig :grimacing:

Wenn das Gehäuse hinten weiß ist haste Jäger oder Teilenummer auslesen

Scheint ein Jäger Tacho zu sein. Was würdet ihr mir nun empfehlen?

Reparieren lassen oder gegen vdo tauschen

Ich hab damals nach zwei Reparaturen auf vdo gewechselt

Wenn du Ruhe haben willst VDO.

Hätte einen zu verkaufen mit 0km und Login Code.

Moin! Also das mit dem Kombiinstrument unterschreibe ich zu 100%, den Fehler hatte ich auch, nur in umgekehrte Richtung, bei mir hat das Wasser angeblich immer gekocht.
Gegen die Aussage, dass sich dieser Fehler auf eine bestimmte Marke eingränzen lässt, lege ich jedoch entschieden Widerspruch ein, da diese Aussage irreführend ist. Mir wurde damals auch der Quatsch erzählt, dass das nur bei Jäger passiert, warum ich lang das KI ausgeschlossen habe. Letztlich habe ich Temperaturen und Thermostatzustand dann mal im VCDS geloggt und mich als ich sicher war, dass es da eine Diskrepanz gibt an Glaubitz ECU in Zittau gewandt. Die haben mir bestätigt, dass das ein bekannter Fehler mit dem Microprozessor ist und dass er so bei Jäger, Magneti Marelli UND VDO auftaucht, wenn auch unterschiedlich oft ausgeprägt. Ich hab mein KI zu denen gebracht weil ich um die Ecke wohne, habe 2 Tage später 280€ gezahlt und hatte seither nie wieder auch nur ein Problem und im selben Zuge wurde alles überarbeitet, also Pixelfehler weg, Zeiger richtig eingestellt (meine Tankeinzeige stand +15° zu weit auf voll) und alles mit Garantie.

Wenn du also wirklich Ruhe haben magst und nicht wild an der Wegfahrsperre usw codieren willst, würde ich zur Reparatur raten.

Übrigens ist die Aussage, ist es hinten Weiß, ist es Jäger, ist auch nicht hilfreich, Magneti Marelli ist auch weiß.

Vdo ist mit noch nie untergekommen und das Bauteil was getauscht wird ist bei vdo gar nicht im Layout vorgesehen …

Und Magneti Marelli ist jäger :wink: bitte informier dich vorher das andere ist wohl geldmacherei von dem Laden … sicher kann beim vdo auch mal was kaputt gehen Für die Jäger gibt es das Bauteil fertig programmiert für ein paar € der Einbau ist halt nicht ohne :slight_smile:

https://codecard.eu/index.php?act=viewProd&productId=127

50€ und löten

1 Like

Fakt ist, dass das ein bekanntes Problem ist und dass nicht nur hier im Forum mit dem Nur-mit-VDO-Hokuspokus viele Leute in vollkommen flasche Richtungen rennen lässt, was kein Angriff auf dich persönlich ist.

Und Magneti Marelli ist Jäger ist genau so korrekt, wie ein Audi A3 ist ein VW Golf nur weil die Bodengruppe die gleiche ist. Dass VDO ein anderes Layout hat, glaube ich dir vorbehaltlos, denn da scheinst du dich wirklich auszukennen, dass deswegen ein solcher Fehler ausgeschlossen sein soll, sagt mir meine Erfahrung ‚geht nicht - gibts nicht‘.

Dein Link ist wirklich interessant, aber ich denke er ist nur für Leute von Belang die selbst nicht nur ein wenig löten können sondern auch das Werkzeug haben, oder zumindest jemanden kennen, auf den das zutrifft und die von mir erwähnten zusätzlichen Leistungen vom Reparaturdienstleister, wie eine eventuelle Überarbeitung von FIS und Stellmotoren und auch der Austausch von eventuell inkontinent gewordenen Caps, hat man damit auch noch nicht abgedeckt, von Garantieansprüchen wenn doch was schief lief, sei es nu aus eigener Unfähigkeit oder weil der Chip z.B. Fake ist, wie es zur Zeit immer schlimmer wird, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Ich schlage vor, wir beenden unsere kleine Unstimmigkeit an der Stelle überlassen dem Themenersteller die Entscheidung, welche Lösung ihm eher zusagt.

Nur bei Interesse(Stand heute 300€ zzgl. Versand): Audi - Tacho / Display / Kombiinstrument - A3 (8L) Kombiinstrument

Wir haben keine Unstimmigkeiten :slight_smile: wie gesagt vdo ist mir noch keiner bekannt mit dem Fehler

1 Like

Magneti Marelli ist Jäger… Punkt! Der heißt nur Jäger damit es sich nach deutschem Fabrikat anhört…
Zitat Wikipedia: " Es werden auch Instrumente unter dem Namen Jaeger vertrieben.[…]"
Nix Audi ist vw… der Ton hier gefällt mir nicht wirklich …
Fakt ist seitdem ich von Jäger auf vdo umgestiegen bin hab ich keine Probleme mehr… den Jäger hab ich zweimal reparieren lassen … habe den Wagen jetzt 20 Jahre und sicher schon einiges an Erfahrungen damit sammeln können…