Suche Empfehlung für Motoröl (10w oder doch nach Norm?)

Moin,

welches Öl fahrt ihr so? Ich hatte beim letzten Ölwechsel mal dickeres genommen 10w40, weil wegen angeblich besser für ältere Maschinen. Ich hatte damit keine Probleme, kann aber auch nicht sagen, dass es besser wäre, fuhr sich exakt wie vorher im ehrlich zu sein.

Nun stehe ich vor dem nächsten Ölwechsel und frage: weiterhin mit 10w40 oder wieder auf 5w30 wechseln?

Motor ist übrigens 1.6fsi also viel Ps hat der nicht.

PS.: Erfahrungen zu Beru und welche marke für den ölfilter?

Addinol SuperLight 0540 (5W40) und MANN Ölfilter bei jährlichem Ölwechsel.
Fahr ich mittlerweile in der Kombi in allen 4 Autos ohne Probleme.

2 Likes

Jemand Erfahrung mit erweiterten Intervall. Also anstatt jährlich oder 15.000km, alle zwei jahre oder 30.000km. Sollte mit gutem 5w30 möglich sein, aber welchen Filter dann?

Kann nur für meinen 2,0 TDI quattro sprechen… Der wurde im Dezember 2008 in Neckarsulm abgeholt und war ab Werk mit Longlife-Intervall. Seitdem immer bei Audi Ölwechsel machen lassen und nie Probleme damit gehabt. Welches Öl die rein kippen, weiß ich nicht mit Gewissheit - denke aber Castrol, das verkaufen die auch im Laden…

Das Auto hat jetzt knapp 144 tkm drauf. Muss auch nichts nachkippen, der Verbrauch ist null. Fahre von Inspektion zu Inspektion mit der gleichen Füllung.

Das macht sinn beim TDI, ist aber bei meinem FSI wohl relativ egal. Glaube das beste wäre tatsächlich billiges Öl aber dann jährlicher Wechsel. Nur ständig in die Werkstatt geht mir jetzt schon auf die Nerven.

Fuhr Mobil1 5w30 beim 1.6er und 2.0Tfsi

Habe letztes Jahr beim 2.0Tfsi auf 5W40 von liqui Moly gewechselt.

Werde aber wahrscheinlich auf 10W40 oder 10W50 wechseln dieses Jahr beim 2.0Tfsi

Gruß

Edit: mache jedes Jahr Ölwechsel :hammer: fahre aber auch Recht zügig, also oberhalb der 160+

Fahre auch schon immer Castrol Longlife und habe jetzt 370.000km runter.
Bei mir auch null Verbrauch trotz der hohen Fahrleistung…

1 Like

Addinol ist top (wenn du es selber machen kannst).
Dann kostet der Ölwechsel nicht viel und das Addinol ist wirklich erste Sahne.
Longlife würde ich abraten.
Gerade beim Diesel und noch mehr wenn die n Update bekommen haben.

3 Likes

Habe das Update schon vor ewigen Zeiten bekommen und kann nichts negatives darüber sagen.
Fahre rund 40.000km im Jahr… (einmal um die Welt :smiley: )
Und wenn man es selber machen kann ist Castrol Edge Longlife auch nicht teuer…
5L 45€…

1 Like

Same here. Zwei Wochen nach dem Update ist irgendeine Pumpe (der Audimensch sagte „von der Abgaskühlung“) kaputt gegangen, wurde zu ca. 90% von Audi bezahlt. Seitdem hatte ich keine Probleme mehr (abgesehen von der Saugrohrklappe Anfang Dezember, aber das kommt vermutlich nicht daher sondern ist normaler Verschleiß).

Bei mir war ein Injektor defekt.
Schon vor dem Update.
Wurde dan aufgrund des Updates über Kulanz von Audi bezahlt… :smiley:

1 Like

Hallo A3-Freund,
hier in unserer Klimazone empfehle ich 5W 30 egal welcher Markenhersteller .
Bei meinen letzten 3 A3 mit insgesamt 260 t km , hat das immer gepasst . Ab 15 tkm muss man mehr nachfüllen - einiges mehr > 22tkm.
Die Wechsel alle 24 Monate bzw. 30 tkm werden lt. Serviceintervallanzeige nicht erreicht- es war immer früher.
Für mich habe ich 18 tkm und 1,5 Jahre als optimal und am wirschaftlichsten empfunden.

Gute Fahrt
Dirk

1 Like

Hallo Mando,

die richtige Viskosität hängt von dein Fahrprofil ab.
Musst Du den Motor früh morgens bei niedrigen Temperaturen starten, würde ich in Richtung 5W gehen.
Fährst Du im Sommer gern mal zügig über die Autobahn, eher -W40. Bei zügig Autobahn + Rennstrecke ab -W50.
Nutzt du das falsche Öl, ob bei Kälte oder Hitze, könnte Dir der Ölfilm reißen.

Beispiel:
Habe nen 2,0l tfsi. Im Sommer habe ich mal schnell 100/ 110° Öl nach etwas Autobahn. Als Öl habe ich ein 5W40 drin. Der Wagen wird das ganze Jahr täglich bewegt.
Mein Wechselinterval liegt bei 15tkm, um der Verkokung entgegenzuwirken.

1 Like

Hallo Julius,

Stichwort Verkorkung: Wie schlimm ist die bei dir und hast du schonmal eine Motorspülung gemacht? Bin selbst am überlegen einen Zusatz vor dem Wechsel reinzutun, um eventuelle Verkorkungen zu lösen.

Gruß

Grüß dich!

Eine Spülung mache ich bei jedem zweiten Ölwechsel incl. Zwischenspülung (~20- 30 Minuten im Stand kaufen lassen) incl. Filter mit günstigem Öl, damit auch alles mit raus kommt.
Ölverbrauch auf 15tkm: wenn überhaupt 0,5l.

Verkokung Einlassventile:
Fahre von März - Oktober nen Catchtank (Bartek). Verkokt trotzdem etwas, jedoch schmeckt es nicht so zu.

1 Like