Start des Kühlprozesses

Hallo Zusammen

Neulich stand ich bei heissem Wetter im Stau. Die Temperatur fing an über 90 bis auf kurz nach 100 zu steigen. Zum Glück gings dann weiter und ich konnte losfahren und dann ging die Temperatur rasch wieder auf 90 zurück.

Frage daher, wird die Temperatur 90 Grad permanent gehalten, auch im stau bei hitze wenn der Kühlprozess läuft oder setzt der Kühlprozess erst nach erreichen bzw überschreiten einer bestimmten Temperatur ein?

Die Anzeige im Kombiinstrument ist nur ein Schätzeisen und auf 90 Grad geglättet. Während dem Betrieb schwankt die reale Temperatur um diesen Wert, die Anzeige bleibt aber auf 90.

Sollte allerdings die angezeigte Temperatur im Kombiinstrument von den 90 Grad abweichen, heißt das, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Der Zeiger bewegt sich erst ab 110°C von der 90 weg. Die 90 kann alles zwischen 80 und 110 bedeuten.

Danke für die schnellen Antworten! Also kann es sein dass der Kühlprozess dann auch erst bei angezeigten 110grad zum beispiel erst einsetzt und dann, sofern der Kühlprozess funktioniert, wieder zurück auf die 90 geht, selbst wenn ich stehe oder muss ich mir schon gedanken machen wenn die Anzeige prinzipiell über 90 geht auch wenn ich in der hitze stehe?

Der Kühlt die ganze Zeit, da wird nichts gestartet. Es gibt zwei Kühlkreisläufe; groß und klein um den Motor schnell in den Warmlauf bringen zu können. Es gibt ein Thermostat zwischen beiden, welches „entscheidet“ ob groß oder klein. Das wird aber sehr wahrscheinlich nicht sein.

Da das nur ein mal bei Hitze im Stau passiert ist würde ich vorschlagen: Sch*** drauf.
Sobald der mit Warnung im FIS heißläuft kannste dir Gedanken machen.

2 Likes