S3-Auspuffanlage an 1.8T Quattro

Ja, ich weiß das Thema wurde schon diskutiert und ich hab auch schon in der Suchfunktion gestöbert aber leider nix zu meiner jetzt gestellten Frage gefunden:



1. Hat einer von Euch schon eine S3-Anlage an seinem 1.8T Quattro verbaut?



2. Gibt es TÜV auf so einen Umbau? Oder muss ich mir das nicht abnehmen lassen? Passt die Heckstossstange vom S3 ohne Probleme an den A3-Problem Spaltmaße ?



Dankeschön!!

Hallo,



kann dir leider nur die 2. Frage beantworten.

Eine Audi S3 Stoßstange passt nicht an einen A3!

Das Problem sind die Radläufe so weit ich weiß.

Die s3 Stoßstange ist Pro seite 2cm breiter (verbessert mich wenn ich im Unrecht bin).

Weil die Radläufe halt beim S3 breiter sind.

Heißt also entweder neue Kotflügel anschweißen oder die Stoßstange irgendwie anpassen.

eventuell kannst du die Radläufe auch so weit nach aussen ziehen das es gut aussieht.



MfG




Hallo,



also was den Auspuff angeht, hier wurde schon oft darüber dikutiert, ob er wirklich passt!

Auf Grund, das A3 und S3 aber die selbe Bodengruppe haben, sollte er passen, man muss nur wahrscheinlich wie bei den Sportauspuffanlagen (sind für A3 und S3 auch immer die gleichen) die Halterungen vom S3 verwenden und das Wärmeschutzblech anpassen.



Ein anderes Problem könnte der TÜV werden, da es von Audi keinerlei Unterlagen zur Verwendung dieses Auspuffs am A3 gibt. So zumindest mein Audi Händler.



Dass heißt es muss eine Einzelabnahme gemacht werde. Und hier spielt nun der Ermessensspielraum des Prüfers eine große Rolle, denn entweder kann er ja sagen, o.k. ist ja vom S3 1.8T und wenn er nicht zu laut ist, was er bestimmt nicht ist, nimmt er ihn dir ohne Problem und hohe Kosten ab.



Ist es aber eher einer von der alten Schule, so will er bestimmt ein Abgasgutachten und eine Phonomessung haben und die schlagen teuer zu Buche.



Du solltest also lieber mal vorher bei deinem TÜV nachfragen, was er von der ganzen Sache hält.



Und was die Stoßstange angeht, die passt schon an den A3, muss aber wie oben beschrieben angepasst werden.

User A3-Flo hat die an seinem A3 verbaut und hat einfach die Stoßstange an der Aussenseite beigeschliffen und das sieht top aus, wie für den A3 gemacht…



Gruß Sven


hi

du mußt nur die oberen kanten der stioßstange etwas passend schleifen und das wars.

mfg

Wenn es ein original Audi-Teil ist, sollte der TÜV keine Probleme machen! Eine Einzelabnahme ist auch nicht erforderlich, da das Bauteil ja bereits ein E-Prüfzeichen hat.

Wer die Klarglasscheinwerfer umgebaut hat geht ja auch nicht zum TÜV und lässt die mit Einzelabnahme eintragen. Selbiges gilt für Facelift Heckleuchten. Solange es original Audi-Teile sind interessiert das den TÜV-Prüfer nicht.


Quote:


On 2003-08-08 11:54, tim wrote:

Wenn es ein original Audi-Teil ist, sollte der TÜV keine Probleme machen! Eine Einzelabnahme ist auch nicht erforderlich, da das Bauteil ja bereits ein E-Prüfzeichen hat.






na gut, die Diskussion ist hier ja schon oft genug geführt worden, aber nur weil es original Audi ist oder gar ein E-Prüfzeichen hat heißt das noch lange nicht, das man es einfach montieren darf und gut ist.



Die Faceliftscheinwerfer haben z.B. nur eine Hersteller ABE für den A3 Facelift und nicht für den Vor-Facelift, also streng genommen müsste man sie eintragen lassen!! Vor allem wenn man im Falle eines Unfalls das Geld von der Versicherung für die Facelift und nicht die alten Scheinwerer haben will!



Aber wie schon oben geschrieben, ist das auch stark abhängig vom jeweiligen TÜV Prüfer…



Und ich finde, der Vergleich zwischen Heckleuchte und Auspuffanlage hinkt doch gewaltig, denn der Auspuff kann auch Einfluss auf die Umweltverträglichkeit haben, Lärmentwicklung und Abgasqualität z.B. was bei den Heckleuchten doch eher nicht gegeben ist.



Aber sei’s drum, jeder so wie er es verantworten kann