Laut beim fahren

Hällölle,

ich habe mir im Januar einen A3 8L 1.9 TDI mit asz Motor (131ps) facelift mit 300.000km für einen relativ schmalen Taler gekauft.
Nun ist es so, dass ich von eher „älteren“ Personen andauernd zu hören bekomme, dass mein Auto doch zu laut sei und es sich ungesund anhört.
In diversen Foren hatte ich bereits vor dem Kauf gelesen gehabt, dass die Kiste vom Sound her einem traktor ähnelt.

Jetzt bin ich mir tatsächlich unsicher ob es etwas ersteres sein könnte oder nicht.

Fahrverhalten ist relativ zügig. Zieht kräftig und macht während der Fahrt (außer ein Elektronikproblem, dass andauernd eine Sicherung ein Klick-Ton macht und meine Innenbeleuchtung kurzzeitig und wieder ausgeht) keine Probleme

Wäre dankbar für jegliche Hilfe

1 Like

Moin,

generell kann man ja sagen, dass die ASZ generell ziemlich „laut“ sind für einen Diesel. Können mit entsprechender Laufleistung auch gerne mal etwas lauter klackern. Kommt meistens von den Hydrostößeln.

Allerdings würde ich persönlich auf dem Stand bleiben - solange keine ungewohnten Geräusche sind, Leistung da ist und der Wagen sauber fährt - alles gut. Ist ja bei 300.000 grade mal eingefahren bei guter Pflege :smiley:

1 Like

Du fährst einfach einen eingefahrenen Diesel.
Gewöhne dich dran… :wink: