Hoher Verbrauch in der Stadt 1.8 tfsi

Hallo, bin eigentlich mit meinem A3 von 05/08 (Vorfacelift) recht zufrieden. Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass er bei überwiegendem Kurzstreckenbetrieb in der Stadt sehr viel verbraucht…

Zur Sache: Audi A3 8PA mit 1.8tfsi Motor und 6Gang DSG, derzeit 112.000km. Tanke meist E10. Zu 95% Kurzstreckenverkehr zur Arbeit in Berlin, morgens 9km hin, nachmittags wieder zurück. Morgens brauche ich dafür ca. 25 Minuten, nachmittags bis zu einer Stunde. Das Auto steht mehr an Ampeln oder fährt ungezählte Male an. Der letzte Verbrauch war genau 11,55l/100km, errechnet und nach Anzeige. Kurt nach dem Starten und Losfahren zeigt mir das FIS sogar bis zu 20l/100km an, das geht dann aber runter, je länger ich fahre.

Der Fehlerspeicher sagt nichts, habe verschiedene Apps probiert mit einem guten Diagnosestecker. Luftfilter, Membran der Kurbelgehäuseentlüftung und Zündkerzen sind neu. Bremsen schleifen nicht (wurden vor Gebrauchtkauf vor 3 Jahren erneuert, auch die Sättel). Drauf sind 17" Ganzjahresreifen 235/sonste was… Sobald ich über Land fahre, stellen sich wieder gute 7 Liter/100km ein.

Das DSG ist manchmal etwas ruckelig bei langsamer Fahrt, beim Rollen knallt es leicht, wenn der 2. Gang verlassen wird. ungefähr so, als wenn man bei einem Schaltgetriebe den Gang mit Gewalt bei Ausrollen rausdrückt.

Hat jemand eine Idee, bevor ich mir eine Werkstatt suchen muss? Ich mache das Meiste selbst am Auto oder Motorrad, verlasse mich ungern auf Werkstätten.

Besten Dank schon mal für Ideen und Hilfe!

MfG mexxchen

Ich hab den 2.0 TFSI bei Kurzstrecke auf 12-13l gehabt.

...dass er bei überwiegendem Kurzstreckenbetrieb in der Stadt sehr viel verbraucht…

Da hast du den „Fehler“.
Kurzstrecke, Motor wird kaum warm, ständig Stop & Go und das führt eben zu einem hohen Verbrauch.

1 Like