größerer Ladeluftkühler für den 1,8T nach Chiptuning?

Welcher Ladeluftkühler bringt den mehr kühle Luft als der den der 1,8T (150PS) serienmässig hat? Der vom 150 PS Pumpe Düse oder 180PS 1,8T oder noch ein anderer? Um wieviel wird sich die Leistung des Motors (gechippt auf 196PS) erhöhen?



Die Leute die den TT mit 225 PS haben sollen sich teilweise ja sogar Highdensity LLK oder gar einen Hochleistung LLK mit seperatem Wasserkühlkreis und Radiator dranmachen wie ich in einem anderen Forum gelesen habe

moin!



llk gibt es mehrere die passen! am idealsten sind längliche die vor den normalen wasserkühler gesetz werden.jedoch benötigst du eine andere frontschürze als die orginale da genug luft an den llk kommen muzss (min 2/3).mehrleistung bringt ein vernünftiger llk bis zu 15kw.jedoch muss das steuergerät wieder neu angepasst werden.heisst nochmals chiptuning sozusagen…


Welchen LLK du verbaust ist egal! Erst einmal! Ob von Wendland oder Forge z.B.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2419531803&category=40182



Im Sommer merkst du einen riesen Unterschied.

Eine Mehrleistung ist nur zu machen wenn die Sw auf den LLK abgestimmt wird! Aber der Lader kann obenrum viel besser drehen weil wegen der kälteren Luft die Einspritzung bei hohen Drehzahlen nicht zurück genommen wird! Also ich würde jetzt wo ich den Unterschied kenne immer sofort wenn das Geld da wäre einen großen LLK verbauen! Frag Mal Roland oder MichaelA3 die fahren auch größere LLK´s!

Hier kannst du meinen sehen, wobei du eine andere Schürze fahren solltest oder die Schürze so änderst das der schön angeströmt wird!




Es gibt da noch eione Alternative und zwar den HD LLK von Forge Motorsport für 599 Euro er hat ein anderes Netz und ist komplett aus Aluminium und passt an die original Befestigungspunkte .

Er bringt zwar nicht soviel wie die ganz großen aber denoch schon einen riesen vorteil gegenüber der Serie .

brachst keine Schläuche etc ändern .

Solltest Du ein Facelist Modell mit Nebelscheinwerfer besitzen würde ich Dir empfehlen diese auszubauen da dies schon eine 10 % bessere Kühlung des LLK verspricht da dieser viel besser angeströmt wird (TIPP von SKN)



Gruß Frank


schau mal hier da ist er dabei (1. Bild von oben)



http://www.mft-berlin.de/produkt_7.html






Moin,



was für ein LLK ist bei Blackdevil (bzw. bei seinem Auto) eingebaut.



Ich suche eine mit Ein- und Auslaß auf einer Seite damit ich mir keine neue

Ansaugbrücke und Drosselklappe holen muß. Wäre nett wenn ihr mir eine Tipp geben könntet wo man das Teil bekommt.



Gruß Steffi


Quote:


On 2003-06-23 11:19, Steffi wrote:

Moin,



was für ein LLK ist bei Blackdevil (bzw. bei seinem Auto) eingebaut.



Ich suche eine mit Ein- und Auslaß auf einer Seite damit ich mir keine neue

Ansaugbrücke und Drosselklappe holen muß. Wäre nett wenn ihr mir eine Tipp geben könntet wo man das Teil bekommt.



Gruß Steffi








Hey,



ist im Moment „noch“ eine Einzelanfertigung von www.eds-motorsport.de kommt aber laut BlackDevil evtl. demnächst in Serie.Weiteres wird er selber dazu bestimmt noch schreiben gg



Gruß Andy




hi jungs, da ihr hier gerade so nett am plauschen seid bzgl. Ladeluftkühler, möchte ich euch gerne meine neueste überlegung diesbezüglich vorlegen:



beim ladeluftkühler geht es ja darum, wie der name schon sagt, die ladeluft so kühl wie möglich zu bringen, und zu diesem zweck verbaut man halt gerne einen größeren LLK, wegen der größeren oberfläche und wärmeabführung.



hier meine idee:

was wäre denn, wenn man einfach ein peltier-element auf den LLK draufklatscht!?



kurze erklärung für jene die nicht wissen wie ein peltier funktioniert:

ein peltierelement ist grob gesagt so was wie eine diode die durch zugeführte leistung einen temperaturunterschied auf ihren beiden oberflächen erzwingt. d.h. der ladeluftkühler wird eisig kalt, je nach dem wie man die andere seite kühlt.

wo weit ich mich erinnern kann strebt ein peltier eine temperaturdifferenz von etwa 40°C an. wenn man auf die andere seite einen normalen kühlkörper (cpu-kühler oder so was) drauf gibt und dieser bei fahr eine temp. von etwa 50°C erreicht, dann wäre der LLK etwa 10° kalt.



das wäre dann ja die Idee schlechthin, oder?



wenn sich jemand fragt, wo ist der haken? das kann ich nicht beantworten.

peltiers sind relativ billig: etwa 50-100€ je nach leistung(~x00 W)



ich würde euch bitten diese idee mal zu überdenken, und eure meinung diesbezüglich zu posten.



mfg daniel


Wie Andy schon sagte ist das ein Prototyp!

Messungen usw. müssen immer noch durch geführt werden, wenn man EDS bzw. Arno Schindler Glauben schenken darf wird der dieses Jahr in Serie gehen!

LLK passt ohne weitere Bearbeutung unter die Serien Schürze ist 600x300x42mm groß und wird irgendwas mit 800€ kosten! (Mit Verohrung und Schläuchen)


Quote:


On 2003-06-23 09:30, jafo wrote:

Es gibt da noch eione Alternative und zwar den HD LLK von Forge Motorsport für 599 Euro er hat ein anderes Netz und ist komplett aus Aluminium und passt an die original Befestigungspunkte .

Er bringt zwar nicht soviel wie die ganz großen aber denoch schon einen riesen vorteil gegenüber der Serie .

brachst keine Schläuche etc ändern .





Gruß Frank








Hallo!



Hast du persönlich schon Erfahrungen mit dem Forge HD LLK machen können? Wenn ja, hast du mal die Ansaugtemperaturen mit Serie und dem Forge gemessen?

Bin nämlich am überlegen, ob ich mir diesen LLK kaufen soll.





Gruß



Raoul


Also an so eine Profi Lösung habe ich eigentlich nicht gedacht! Kann ich mir nicht einfach den LLK vom 150PS Pumpe Düse Diesel drauf tun! Der müßte doch auch mehr Leistung haben! Wie sieht es eigenlich mit den Rennsportkommisaren aus? Muß ich das beim TÜV eintragen lassen?


Quote:


On 2003-06-25 21:32, Golf4GTI20V wrote:

Also an so eine Profi Lösung habe ich eigentlich nicht gedacht! Kann ich mir nicht einfach den LLK vom 150PS Pumpe Düse Diesel drauf tun! Der müßte doch auch mehr Leistung haben! Wie sieht es eigenlich mit den Rennsportkommisaren aus? Muß ich das beim TÜV eintragen lassen?








Hallo!



Der LLK des 150PS TDI PD aus dem Golf sitzt nicht wie beim 1.8T im Radkasten sondern vor dem Kühler. Wenn man ihn verbauen möchte muss man auch Ladeluftrohre anfertigen lassen. Das wird dann auch nicht günstig.





Gruß



Raoul


Habt Ihr auch mal daran Gedacht, dass durch einen grösseren LLK auch der Turbo träger anspricht da ein grösseres Volumen unter Duck gesetzt werden muss.


Das ist aber minimal, deshalb fahren die meisten ja einen größeren LLk wenn der Ladedruck erhöht wurde, da die Luft aber kälter ist als vorher läßt sie sich wieder leichter befördern.

Wir haben meinen großen LLK mit Serien Sw gefahren und gemessen, niemals merkt ein normaler Fahrer den Unterschied, alleine weil der Gegedruck viel geringer ist und alle anderen werte liegen im 0,… Bereich also nicht spürbar!


Wie ist das den mit den LLK´s vom Audi TT (225PS) der hat ja 2 könnte man die nicht einfacher in den 1,8t reinkriegen als den vom Diesel?



Wegen dem TÜV hat sich wohl noch keiner Gedanken gemacht! :slight_smile:

Wie wäre es wenn man den LLK kühler per Lachgas kühlt? Habe das hier auf http://www.nitrousexpress.de/index2.php?action=produkte&rubrik=autos gefundnen



Bei sehr stark getunten Turbo- und Kompressortriebwerken, wo also die Verwendung von Lachgas in Form einer Einspritzung nicht in Frage kommt, bietet NX natürlich noch andere Möglichkeiten. Mit Hilfe des N-ter Coolers wird Lachgas oder CO2 (welche beide beim Austritt aus der Düse sehr kalt sind) auf den Ladeluftkühler gespritzt. Dadurch läßt sich die Ladelufttemperatur drastisch senken, woraus natürlich eine höhere Leistung resultiert. Bei einem Turbo Honda konnte durch den Einsatz dieses Systems die Leistung um 52 PS gesteigert werden. Wenn es Leistung bringt, muss es Nitrous Express sein!

Preis : 599,00 Euro