Et45 schleift wie blöde

Hallo,
Ich hab KAW Federn und jetzt 235/35R19 auf 8,5 ET45 und es schleift bei der leichtesten Lenkung wie blöde.
Ich hab alle 4 Schrauben raus genommen.
Muss ich vorne diesen Nupsi wegschneiden oder noch mehr machen?
Muss ich hinten nur die Stoßstangenhalterung wegschneiden?

Merci

Soweit ich weis , 235/35R19 passt wegen abrollumfang nicht auf 8P,deswegen habe ich mich damals für 225/35R19 entschieden und eintragen lassen bei Tüv.Auserdem schleift auch nix ,obwohl meins 8PA ist auch 40mm tiefer.Bei diese >dimension zeig Tacho weniger als es ist .Bei der Kontrolle 150 bis 200 euro kansste bereit halten .Oder Tacho anpassen und eintragen.Zu viel umstände.

Hab ich jetzt leider auch gemerkt. Ich habe aber schon tacho mit GPS überprüft und der Tacho zeigt nur unter 1 kmh zu viel, aber nicht zu wenig.
Ich hoffe, dass das reicht.

Ich hab alles zusammen so halt gekauft und die Anmerkungen im Gutachten vorher nicht gelesen.

Nein reicht nicht er darf mich voreilen !

Doch, der Tacho darf/muss zu viel anzeigen, aber darf nicht weniger anzeigen.

Ändert ja nichts an dem Problem.

Im Gutachten steht nur Achse 2: einmal Plastik und einmal schraube der Stoßstange.

Schleift vorne denn nur der nubsi?

Das stimmt nicht,wenn man mit originalreifengröße vergleicht ,sollte dein Tacho 3km/h weniger anzeigen.In ABE von meinen Felgen ging gar nich diese dimension zulassen. 235/30R19 wäre noch von Abrollumfang okay,aber sind etwas breiter.Zweites Problem die Einpresstiefe,original ist 50-53 und deine ist 45,das steht das Rad etwas mehr draussen.

Richtig, aber mit originalen zeigt er ja schon mehr an.

G01 Es ist der Nachweis zu erbringen, dass die Anzeige des Geschwindigkeitsmessers und
Wegstreckenzählers innerhalb der Toleranzen (75/443/EWG, ECE-R39, § 57 StVZO) liegt. Wird die
Anzeige angeglichen, sind die in den Fahrzeugpapieren (u. a. Fahrzeugschein,
Zulassungsbescheinigung I oder COC-Papier) eingetragenen Reifengrößen zu überprüfen.

Im Endeffekt liegt es im Ermessen des TD ob sie es akzeptieren oder nicht.

Das habe ich auch gemeint,aber wenn man unbedingt die Große haben willm muss man blechen. :euro:

Naja, war drauf und ich hab nicht Recht geschaut. Ich warte Mal ab was der TD sagt.

Ich wollte trotzdem noch Mal fragen, weil laut Internet und auch Gutachten (!!!) Nur hinten bearbeitet werden muss:
Was schleift vorne? Ich hab die schraube raus genommen aber die Lasche baumelt rum. Ist das nur die? Ich sehe auch keine Schleifspuren.

Also ich hab hinten die Halterung von der Stoßstange weg und vorne eigentlich nur die schraube aber je nach Tieferlegung wird beim verschrenken der kotflügel den reifen vorne berühren. Is bei mir auch so aber unterm Fahren schleift nichts

Ich hab hinten was raus genommen und es ist besser.
Kann ich das Fließ auch mit nem Heißluftfohn bearbeiten oder geht das nicht?

Schleift´s noch oder ist es ganz weg die Radhausschale kann man schon bearbeiten wenn du dir den Aufwand machen willst

Bei stärkeren Bodenwellen macht’s Geräusche.

Kleiner Tipp. Du musst diesen „Nupsie“ nicht abschneiden. Du kannst ihn oberhalb der Kante mit in den Kotflügel „stopfen“, dann ist er auch weg aber nicht unwiderruflich abgeschnitten.

Wenn es danach immer noch schleift, musst du über Federwegsbegrenzer oder breitere Kotflügel nachdenken. Viel mehr Möglichkeiten gibt es da nicht.

Je nach TÜV- oder DEKRA-Prüfer wirst du aber keine Zulassung bekommen, wenn es irgendwie schleift. Manche sind da sehr pingelig.

Okay danke.
Hab wie gesagt schon einiges weggenommen. Geht jetzt erstmal um das Fließ, ob ich das verbiegen kann mit Hitze.

War beim TÜV. Vorne muss ich wohl ziehen und hinten angeblich auch aber da passt es, finde ich.

Ich muss die Felgen verkaufen. Karosseriebauer sagt, dass wird. Riesen Aufwand vorne. Mit ein bisschen ziehen ist es nicht getan.

So wie ich vermutet habe ,der Aufwand alles anzupassen und Sinnhaftigkeit steht in falschem Verhältnis.