EPC leuchtet nach Kaltstart“ in Verbindung mit „Start-Stopp nicht verfügbar“

Guten Morgen.
Ich habe seit etwa zwei Wochen folgendes Problem bei meinem A3 1.4 TFSI (04/2013), 95.000km

Beim Kaltstart leuchtet die EPC-Leuchte in Verbindung mit der Info „Start-Stopp nicht verfügbar auf“.
Die Drehzahl schwankt nicht, der Motor heult nicht auf.
Ich bemerke nur, dass er beim Gasgeben nicht die gewohnte Leistung bringt…

Wenn ich jedoch nach etwa 100m das Auto ganz aus mache, den Schlüssel abziehe und dann nach etwa 10 Sekunden mit dem neuen Startvorgang beginne, besteht das Problem nicht mehr.
Keine Kontrollleuchte, kein Warnhinweis zu Start/Stopp und volle Leistung.
Wenn ich dann z.B. zum Bäcker oder einkaufen gehe und wieder starte, läuft alles wie gewohnt, ohne Probleme.
Wenn das Auto jedoch länger steht, z.B. nach Feierabend beginnt das Spiel von vorne.

Hoffe, Ihr könnt mir bissi weiterhelfen 😊

Vielen Dank und Grüße

Batterie platt

Hallo,
besten Dank.
Habe in der Werkstatt einen Batterietest machen lassen ->Ergebnis anbei :slight_smile:
Auf Rat der Werkstatt habe ich die Batterie aufgeladen.
Leider blieben die Symptome erhalten…

Meinste echt die Batterie ist die Ursache?
…dann werde ich mich nach einer neuen umschaun…

Oh Mann, kann das Foto hier nicht einfügen…
Daher hier die Werte:
AGM Batterie
Spannung 12,30 V
gem. Wert 514 EN(A)
Wert 680 EN(A)

Die Spannung ist nicht erst in der Werkstatt zu messen, sondern frühmorgens, also Kaltstart. Entweder Du besorgst Dir einen Zigarettenadapter oder lässt die Haube offen über Nacht und misst mit einem Voltmeter.
Dazu Haube entriegeln, öffnen, mit nem Schraubendreher das Schloss verriegeln (sieht man eigentlich) und dann das Auto absperren. Ne Abdeckung der Batterie ggf lösen, Haube nur auflegen. Einrasten tut sie nicht :cap:
Wenn Du morgens so 11,6V hast (so wie ich) ist die Batt leer oder defekt. Bei mir Kurzfahrtbedingt. Nur 10km in die Arbeit = zuwenig.

12,3V ist ca halb geladen, aber nach ner Fahrt nicht aussagefähig.

Der Kaltstartstrom ist relevant, so 600A solltens sein, ansonsten gealtert. Einfach mal 100km fahren abends.

Edit: bei StartStop sind noch Kapazität und Innenwiderstand relevant, daher tippe ich auch auf die Batterie. AGM nehmen! 7 Jahre ist ne akzeptable Laufleistung.

Und wert beim starten prüfen wird wohl auf 9,6-10 Volt oder so einbrechen

Mich irritiert nur das mit der fehlenden (Schub-) Leistung - evtl Fehlerspeicher auslesen lassen. Aber vielleicht ist das wieder so ein Start-Stop Mist.

Guten Morgen,
…wenn die Ursache von der Batterie stammt, weshalb erscheint die Fehlermeldung (EPC-Leuchte sowie Start-Stopp-Info) nach erneutem Starten nicht mehr? Das verstehe ich nicht…

Lass doch mal den Fehlerspeicher auslesen.
"Über Nacht" betrifft ja eigentlich nur die Batterie. Das kurze laufen lassen hebt die Batteriespannung an, erklärt aber nicht alles.

Hallo nochmal, also es ist eine EFB-Batterie von Moll verbaut - nicht wie von der Werkstatt beim Batterietest genannte AGM Batterie…
Die EFB-Batterie kann ich doch selbst tauschen, ohne "Einlernen", oder?

Bei StartStop eine AGM verbauen. Diese ist eigentlich Serie drin, und keine Moll EFB Batterie. Diese sind eigentlich normale Batterien (Gel-Form EDIT: ist ein Zusatz auf den Platten) und für StartStop nicht/bedingt geeignet. Anlernen musste zB Alex (Devil666) fragen, mw nur die Kapazität eintragen.

Moll sind gut, keine Frage. Könnte ich zB verwenden. Steht ein Herstellungjahr drauf?
Warste in ner Werkstatt und Fehler auslesen lassen?

https://www.bannerbatterien.com/de-de/Batteriewissen/17-Unterschied-AGM-und-EFB-Batterie

So wie ich das verstanden habe, managed die Boardelektronik geziehlt die Ladeschlussspannung. Normale (auch EFB) vertragen Spannungen unter 12V sehr schlecht. AGM werden auch geziehlt "überladen", also 15V und mehr. Diese kann man anstelle normale Batterien verwenden, aber nicht andersrum.

EDIT: Heb die alte evtl auf, diese ist bestimmt nur tiefentladen. Braucht paar Zyklen mit dem Ladegerät im Refresh-Modus.

[quote]
Merkmale der EFB-Technologie
Das Scrim ist ein zusätzliches Polyester-Element zwischen der Platte und dem Separator. Dieses Scrim-Polyester hält das aktive Material in der Platte und verhindert die Erosion der Masse. Das Ergebnis: verbesserte Widerstandsfähigkeit gegen Tiefentladung und überragende Ladungsaufnahme.

Das geklebte Vlies hält die Platten immer und unter allen Einsatzbedingungen in ihrer vorgesehenen Position.

[/quote]

Richtig bei ssa muss agm verbaut werden oder ssa raus codieren und auf normale Batterie umstellen

Vielen Dank für die ausführliche Info :slight_smile:

Ist der Fehler mit der neuen Batterie wenigstens erst mal weg ?