Brüchiger Kabelbaum mit PlastiDip Flüssigisolation Liquid Tape isolieren

Hallo zusammen
Vielleicht kann mir von Euch weiterhelfen. Beim Ersetzen der Zündspulen meines Audi a3 8l 2001 ist mir aufgefallen, dass mittlerweile viele Kabel brüchig sind und man bereits die Fasern sieht. Der Austausch von einem neuen Kabelbaum traue ich mir nicht zu, aus diesem Grund habe ich eine Alternative gesucht und bin auf PlastiDip Flüssigisolation Liquid Tape gestoßen. Könnte sowas die Alternative sein?

Danke für Eure unterstützung
Lucca

Was spricht gegen normales Isolierband?

Geht schneller und die Gefahr das Kabel beim Umwickel noch mehr beschädigt wird, ist kleiner, gibt es auch als Sprühflasche habe ich gesehen

Hi, mal ganz logisch betrachtet:
Sind die Litzen bereits in Auflösung begriffen, weil das Isolationsmaterial brüchig wird,
isolierst Du an einem Punkt, aber dann geht das auch an anderen Stellen weiter.
Meistens dann kurz nach der reparierten Stelle.
Ich gehe mal davon aus das Du nicht die Hochspannungszündkabel meinst.
Da hilft dir Plastidip meiner Meinung nach nämlich nichts.
Zumindest nicht auf Dauer.
Und wie gesagt - das bröselt dann eben woanders weiter.

Mach Mal bitte ein Bild von den Kabeln… Ich habe da irgendwie ein ungutes Gefühl bei der Sache…

Wenn die Isolation Ringsherum, um die Adern bröselt, und dass bei mehreren, dann gibt’s Kurzschlüsse…

Gruß

Das problem kenne ich vom 1,8t die Leitungen zu den Spulen did haben immer volle Hitze zwischen Block und Abdeckung alles neu machen und fertig sonst geht das zu den tollsten Fehlern über

Kann man die nicht in Hitzeschutz einwickeln ?

Wenn dann würde ichs auch alles neu machen, und irgendwie versuchen abzuschirmen von der Hitze :hammer:

Hallo zusammen
Besten Dank für Eure Feedbacks, mir ist bewusst, dass das Tauschen vom ganzem Kabelbaum bei meinem A3 8l nicht so eine einfache Sache ist, obwohl ich weder eine Teilenummer gefunden habe den schweige eine Anleitung im Netz.
Das Fahrzeug ist ein 2001 und hat 230`000 auf dem Tacho, aus diesem Grund sollen sich die Kosten im Rahmen



halten.

Ich würde in dem Fall nur den betroffenen Abschnitt erneuern:
Das alte Isolierband soweit nötig bzw. möglich entfernen, Leitungen abtrennen, neue Leitungen (auf Querschnitt achten) anlöten, jeweils einzeln mit Schrumpfschlauch isolieren, alte Verbinder aus dem Steckergehäuse lösen, an den neuen Kabelenden wieder die passenden Verbinder aufcrimpen und in das Steckergehäuse einführen, den neuen Leitungsabschnitt wieder mit Isolierband umwickeln.

Wen du den kabelbaum verlegst wirst du auch sehen das diesen Problem weiter gesteht das Bild kenn ich gut :relieved:

Mein Auto ist mittlerweile mehr als 20 Jahre alt und wenn es nur noch 7,8 Jahre halten würde, sicher nicht schlecht, oder ich suche mir ein Reparatursatz und versuche mein Glück so

Direkt auf das Bild bezogen:

Stecker abziehen, die Adern auspinnen (Auspinwerkzeug nutzen) und dann einen Schrumpfschlauch über die schadhaften Stellen drüberziehen. Also so würde ich das machen.
Also nicht mal löten oder crimpen falls nichts direkt unterbrochen ist.

editchen: Natürlich drauf achten in welchem Loch des Steckers welche Ader reingehört!

1 Like

Wenn die Leitungskerne selbst noch einwandfrei aussehen und keinerlei Ansätze von Oxidation zeigen ist das auch eine super Lösung! Auf dem Bild sieht das aber leider gar nicht danach aus. :sadyes: