AUDI A3 8V Diagnoseinterface Gateway Highline

Hallo Leute,

ich wende mich Mal an Euch da es die bei PCI und K-electronic - keine richtige Antwort gibt.

Unser A3 hatte weder MFL, Tempomat oder sonstige großartige Extras- aber er hat immerhin die Navi Vorbereitung.

Ich also MFL, nachgerüstet, Tempomat Nachgerüstet.

Dazu muss ich das Diagnoseinterface Gateway von Low auf Highline umrüsten.

Dachte bestellst bei Profis und habe es bei PCI bestellt. 😉

Letztendlich stellt sich nach Tagen raus das das Gateway von k-electronic kommt (obwohl man am Telefon gesagt hat man kauft es bei Audi zu)- habe gestern schon per Mail die Anleitung dazu erhalten.

Dort heißt es immer so schön-

"Das Diagnoseinterface muss noch angelernt werden.

Bitte kontaktieren Sie hierzu, wie auch in der Anleitung beschrieben, Ihren lokalen Audi Partner."

Meine Frage ist nun folgende.

Ich habe alle zuvor genannten Teile bereits verbaut- kann ich das neue Gateway (wenn es mal hier ist) einfach verbauen und dann damit zu Audi fahren? Audi muss ohnehin das Navi und Tempomat freischalten.

Muss ich vorher noch etwas mit VCDS machen?

Vielen Dank

Einfach die Teile mir VCDS codieren.

Hallo Rainer,

aber kann ich den das blanko Gateway einfach einbauen? k-electronic meinte damit würde ich das Fahrzeug „lahmlegen“

Danke

Wenn Du es gleich komplett codierst und auf diesem Steuergerät kein Komponentenschutz ist, was ich nicht glaube, dann sollte es gehen.

Beim 8v Komponentenschutz und wfs Master. Auf gut deutsch vergiss das ganz schnell außerdem sind da Datensätze nötig mit normalen codieren und Vcds geht bei dem Tausch wenig

Ok. Dann war das nur bis zum 8P möglich.

Kann man also die Codierung aus dem alten Gateway nicht übernehmen und dann ggfls. anpassen?

Kurt und knapp nein bei Audi anpasssen lassen dann kannste weiter machen