Audi A 3 2.0 TDI, s-Line, 8 V, bremst während der Fahrt

Hallo Zusammen.

Ich habe einen Audi A3 Sportback, s-Line, 2,0 TDI, Automatik, Bj. 2014.

Seit 2015 habe ich ihn in meinem Besitz.

2022 fing er jedoch an, von jetzt auf nachher, während der Fahrt kleine Ruckel-Aussetzer zu haben. Daher ging er in die Werkstatt. Werkstatt 1, hat nichts gefunden. Werkstatt 2 hatte nur ein Softwareupdate, welches fällig war, aufgespielt. Werkstatt 3 hatte den Audi, da im Dezember 2022 meine Batterie den Geist aufgegeben hatte, zur Kontrolle da, und dort konnte bei der Fehlersuche ebenso nichts gefunden werden, es wäre nämlich die Suche der Nadel im Heuhaufen.

Da es nicht lokalisierbar ist, weder Fehlerspeicher ist auszulesen, noch zeigt es eine konkrete Meldung an, ist dies so schwer zu beheben. Dennoch ging der Audi erneut 2023 in die Werkstatt. Hier war an dem einen Tag Verdacht auf Kupplungsverschleiß, welcher sich am zweiten Tag wohl nicht mehr bestätigen lies. Das Ruckeln bzw. inzwischen selbstständige Bremsen während der Fahrt wurde jedoch auch bemerkt. Sehr häufig kommt dieses Problem beim nächsten Gang schalten oder Beschleunigen vor.

Auch bin ich kein Fan von Start-Stopp an der Ampel und schalte mir diese bei Start der Fahrt immer aus. Es ist bereits 3 x während der Fahrt beim Gasgeben (inkl. an der Ampel stehend) passiert, dass mir der Motor durch den Start-Stopp ausgeht, da er sich deaktiviert und der Motor manuell wieder gestartet werden muss. Sozusagen, deaktiviert sich die Deaktivierung.

Auch hat sich vor zwei Wochen die Gang-Anzeige plötzlich in ein Blink-Konzert gewandelt. Alle anderen Ansichten sind jedoch normal geblieben. Dies kam seither nur einmal vor.

Bei jeder Fahrt mit dem Auto kann es von jetzt auf nachher sein, dass er mir plötzlich Gas wegzieht bzw. bremst und im gleichen Augenblick wieder Gas gibt. Bspw. Fahre ich eine Steigung hinauf, gebe ein wenig Gas, wäre lt. Betätigung des Pedals nun inzwischen bei 65/70 km/h, werde aber „ausgebremst“ auf 50 km/h. Kurz drauf schnellt mir die Anzeige inkl. Umdrehung nach oben als ob es das was ich tue, nicht angenommen hatte und sich nun korrigiert. Aber auch bei einer geraden Straße mit 50 km/h oder einer ohne stockenden Verkehr mit 90 km/h, zieht er mir das Gas weg und Bremst mich aus.

Was inzwischen auch bereits vorgekommen ist, wenn ich einen Steilen Berg hochfahre, deaktiviert er mir z. B. auch das Start-Stopp, welches ja von mir vorher ausgeschaltet wurde.

Es ist aktuell sehr schwer auf der Straße noch normal bzw. beruhigt zu Fahren, da dies auch jeden Tag und bei ziemlich jeder Fahrt vorkommt.

Ein Problem mit dem Marderschreck mit Plättchen, welcher an die Batterie angeschlossen ist, konnte bereits ausgeschlossen werden.

Das Licht wurde auch während der Fahrt komplett aus gelassen, hier sitzt der Fehler auch nicht.

Die Batterie ist von Dezember 2022 neu eingebaut worden und nachträglich auch nochmal von der Werkstatt neu geladen und eingestellt worden. Ebenso wurde das Start-Stopp neu eingestellt.

Ich bin aktuell echt sehr ratlos und bitte um Hilfe/Rat von euch!
Dankeschön & Grüße

Was sagt der fehlerspeicher?
Die ssa kann auch einfach komplett raus genommen werden einfach den 2 Poligen Stecker an dem Batterie Pol abstecken
Und dann mal testen ob das Problem weg ist … wenn ja barrel tauschen

Beim Fehlerspeicher kommt garnichts. Der Fehler ist leider nirgends auszulesen.
SSA? Start Stopp Automatik…

Ja ssa ist Start stop Automatik … nicht das er versucht zu stark zu reku.
Einfach mal testen wenn das wirklich nichts bringt … bleibt nur zu fahren und die Werte zu loggen ob dort was auffällig ist … überleg mal ist sonst was gleich wenn der Fehler auftritt ( Wetter feucht oder regen , Tank fast leer usw
. Einfach mal zum eingrenzen

1 Like

Okay, das mit dem Stecker bei der SSA werd ich mal versuchen.

Ansonsten ist es nicht Wetterabhängig, hatte ich auch mal schon in Betracht gezogen, aber leider sowohl bei warmen, kaltem, trockenem oder nassem Wetter. Tank kann ebenso voll oder leerer sein.

Beim Tüv hatte er auch keinerlei Probleme angezeigt dieses Jahr. Im September habe ich Inspektion und könnte somit nochmal mitgeben, was auch mal mit geprüft werden sollte.

Wenn die SSA raus genommen wird, muss sie danach wieder neu eingestellt werden? Oder genügt das einstecken wieder? Was heist reku? Wird Audi Fachwerkstatt benötigt?

Werde das ganze doch nicht selbst machen sondern der Werkstatt überlassen…

Bin vorhin gefahren, es gab wieder kleine Aussetzer und dann nochmal, jedoch größer, da bin ich ca. 10 Meter mit stotterndem Motor gefahren der sich, so klingt es, dauernd abwürgt und sich anschließend wieder fängt.

Einstecken reicht kann maximal ein Eintrag im Fehlerspeicher bleiben sonst nix

Bei den Symptomen die du beschreibst sollte aber was im Speicher stehen oder sich loggen lassen

Leider steht absolut garnichts drin. Jede Werkstatt sagt, ich muss stehen bleiben, Unfall bauen oder endlich ne Meldung bekommen dass mal was drin steht wo man schauen könnte…

Kann es vll. dort einen Ursprung haben, weil bei mir die Wasserpumpe kaputt gegangen ist und auch der Zahnriemen und Keilrippenriemen ersetzt wurde? Seit dem das gemacht wurde habe ich erst die Aussetzer letztes Jahr bekommen…

Kann schon sein, dann sind vielleicht die Steuerzeiten nicht richtig eingestellt worden. Würde ich mich bei der Werkstatt beschweren (aber eigentlich sofort, wenn es auffällt, nicht erst ein Jahr später - liegt aber noch in der Gewährleistung) und die sollen das dann kostenfrei korrigieren.
Das sollte dann aber auch im Fehlerspeicher stehen.

2 Likes

Einen Zahn ist möglich und kann durchaus diese Probleme verursachen , dann aber normal nicht temporär , die sollen sie Einstellungen halt prüfen mit dem Markierungen

Ich danke euch, werde das mal abklären. :pray:

Fehlerspeicher hat wieder nix ergeben… Bin eben beim Fahren schier stehen geblieben obwohl Gas gegeben… :slightly_frowning_face:

Wurde das Getriebe Öl mal getauscht ? Oder gespürt?

Beim dsg kannste den Verschleiß in der Diagnose auslesen

Ansonsten mal alles neu machen mit dem Filter und dann neu Grundeinstellungen machen

Ich hab kommenden Montag Inspektion, da ist Ölwechsel bei und auch Dsg Ölwechsel…
Welcher Filter?

Hatte jetzt am Montag Inspektion, hier war alles unauffällig, auch das DSG Öl.
Bin aber heute nochmal zur anderen Werkstatt gefahren, Audi Vertragspartner, dort auch gekauft. Auf dem Weg dort hin, während der Fahrt, …Motor ausgegangen.
Dort angekommen hat sich einer das alles nochmal angesehen im Fehlerspeicher und mit meinen Aussagen und kleinem Video. Man meint dass es die Mechatronik ist. Dass er nicht weiß in welchem Gang ich in und deswegen so verrückt spielt. Aber zu 100% kann mans nicht sagen.
Habt ihr damit Erfahrung? Arg Kostenspielig??

Wenn ja kosten einige t Euro

Mechatronik wurde getauscht. Leider ist der Fehler danach immer noch. Fehlerspeicher sagt weiterhin nichts. Ggf. Kraftstoffpumpe? Auch wenn sie eig 3-fach überwacht wird… Man ist einfach nur noch ratlos…
Kann sowas auchbdie Lambdasonde verursachen, nur eben ohne Fehlermeldung?

Hallo ich habe auch dasselbe Problem.
Fahre einen a3 8v 2.0tdi mit 150ps als schalter und immer wieder habe ich gasunterbrechungen als würde mir das auto für 1sek. stark bremsen. Danach fährt er aber so weiter als wär nichts passiert.

Folgendes habe ich schon probiert:
Gaspedal tauschen - kein erfolg
Motorreinung - kein erfolg
Logfahrt - kein erfolg
Fehlerspeicher - leer
Dieselzusatz - kein erfolg
Premium Diesel - kein erfolg

Ich bin komplett ratlos und weiß leider auch nicht was ich tun soll. Ich kann das auto so auch schwer verkaufen.

Falls du eine lösung gefunden hast würde es mich freuen wenn du die mit mir teilen könntest.