8P Sportback Feder gebrochen, Suche Fahrwerkersatz n. Gewichtsklasse

Hallo zusammen,

mir ist vorne eine Fahrwerksfeder gebrochen und ein Tausch der einzelnen Feder kommt aufgrund der Laufleistung des Fahrwerks nicht in Frage. Aus diesem Grund stellt sich mir die Frage was ich nun als Ersatz bestellen kann.

Bisherige Recherche:

A3 8P Sportback 2005
G37 = Federkomfortpaket Standard 1
Uao = Federung Standard hinten
Achslast vo/hi: 1095/1005kg
Farbcode der Federn vorne: rot/rot/weiß
Farbcode der Federn hinten: weiß/weiß/weiß/rot
Stoßdämpfer Teilenr vorne: 1t0413031db
Federbeindurchmesser 55mm
0yg : Gewichtsklasse-HA >> Gewichtsbereich: 7
L34 : Gewichtsklasse-VA >> Gewichtsbereich: 34

Mein Hauptproblem ist die Beschaffung der Federn. Angenommen ich nehme ein Bilstein B4 (gerne auch B6) oder sonstiges Komplettpaket, dann finde ich im Netz meist nur Federn mit Maßen/Windungen/Durchmessern etc. aber ohne Zusammenhang zur Achslast, Farbcodierung oder Gewichtsklasse.

Grundsätzlich würde ich auch bis 25mm tiefer gehen als das Serienfahrwerk (also Ambition oder vergleichbares), aber alles was als Sportfahrwerk erkennbar ist, da habe ich wenig Lust drauf nach dem letzten Hinund her beim Tüv. (Felgen waren kein Problem, Gewindefahrwerk kein Problem, aber beides in Kombination hat mich ne Menge Nerven gekostet). Davon abgesehen wäre mir ein preiswertes Gewinde (z.B. DTS) inzwischen auch zu hart.

Höher ungern. Besondere Bedenken habe ich wegen Sportback, hinten runter und vorne zu hoch würde mich ärgern.

Nen Tipp, wie ich vorgehen kann? Oder kann mir jemand Teilenummer für die Federn aus meinen Angaben herausfinden?

VG

Hier dein Fahrwerk über PR-Code suchen:

Nach Farcodierung schauen und mit entsprechender Teilenummer suchen…

1 Like

Hab vielen Dank. Genau das hab ich gesucht. VG

Bitte, ich helfe gerne… :v:

Hallo A3-Freund
Ich habe ein KW Street-Comfort einbauen und eintragen lassen auch mit anderen Rädern → siehe mein Bericht.
Ansonsten habe ich das Original-Fahrwerk da - gibts für kleines Geld

Gruß
Dirk

Hallo, ich hätte auch noch einen kompletten Satz vom original S-Line Fahrwerk hier liegen.
Das müsste gegenüber dem Ambition Fahrwerk noch etwas tiefer sein.
Wenn Du aus der Münchener Kante kommst dann wäre das easy.
(Bei Interesse einfach PN)
Ach ja: Die Federn haben gerade mal 16000 km drauf.

Ansonsten hatte ich im 8PA (S-Line) das HR Extratief drin.
Das Manko der HR Federn ist, dass die sich erst mal setzen müssen.
Wenn das Thema erledigt ist, alles in Butter.
Vorher bockt die Fuhre bei Bodenwellen wie ein zorniges Pony.

Vom Fahren her: Das Auto liegt schon sehr tief dann.
Es ist aber durchweg gut fahrbar.
Bodenfreiheit reicht für die alltäglichen Hindernisse wie Feuerwehrschlauch etc.
Ohne das die Teller völlig runtergeschraubt sind, geht auf normalen Hebebühnen aber nichts.

Bei den HR Extratief brauchst du auch nichts weiter verändern. (Ok, Spur vermessen & einstellen halt)
Eingetragen muss man die aber auch.
Tiefer gehts um die 60 mm gegenüber dem Serienfahrwerk (Attraction)

Moin,

danke für die Angebote! Wären sicherlich interessante Alternativen gewesen, musste aber schnell zu einer Entscheidung kommen.

Mache jetzt Vom Radlager bis Federbeinlager alles neu. Hab mich jetzt für die Bilstein B6 entschieden (lagen mit etwas suchen bei ca. 450€ v+h) dazu Federn vorne in Serienhöhe. Mal sehen wies wird - wenn man nur lange genug sucht, findet man ja doch zu jeder Lösung irgendeine negative Meinung.

VG Steffen

Der S-Line ist glaube ich 25mm tiefer gegenüber Attraction.
Ambition 15mm…

Dass die Karre nach dem Tieferlegen um 60mm erst mal bockt, kann ich mir gut vorstellen.
Das liegt aber nicht am „Setzen“ der Federn, sondern an falsch eingestellten Querlenkerlagern und Hinterachslager.
Die sollte auf K0 festgezogen werden.
Wenn 60mm Tiefer ist K0 60mm höher und das ganze Fahrwerk funktioniert nicht mehr richtig.
Würde mich nicht wunder, wenn er sich gegen Einfedern wehrt…
Wenn es sich nach einer Zeit gibt, dan ists gut, kann mir aber nicht vorstellen, dass es wiklich gut wird ohne was an den Lagern zu machen.

Edit:
B6 mit S-Line ist ne gute Combo…
Würde schon was an den Federn machen.

Hi,

kurze Rückmeldung: Ich hatte es ja schon mal aufgeschnappt und es schließlich drauf ankommenlassen, aber der Wagen kommt mit den neuen Federn und den B6 Dämpfern wirklich ein gutes Stück höher und hat sich jetzt auch nicht mehr viel gesetzt.

Davon abgesehen fahren sich die Dämpfer wirklich gut. Längerfristig würde ich mir den Umau bei Gelegenheit aber nochmal antun und andere Federn probieren, weil mein ohnehin recht hochbeiniger Sportback jetzt etwas offroadtauglicher wirkt.

Hätte ja vermutlich gereicht oem Federn mit geringfügig anderer Gewichtsklasse zu nehmen? Z.B statt der Gewichtsklasse 34 auf 31? (Teilenr k0411105cc statt 1k0411105cd) Oder irgendwas 20-25mm tieferes bzw S-Line Federn?
Müsste mich da mal genau reinarbeiten, aber da ich nicht 40mm tiefer möchte -und ohnehin nicht die B8 Dämpfer habe- könnte der Ansatz funktionieren.

Unter den Bildtafeln auf 7 Zap mit den Sportfahrwerken scheinen jedoch meist Federn mit höheren Gewichtsklassen abgebildet zu sein. Da blicke ich gerade noch nicht ganz durch.

VG
Steffen

Es gibt von Eibach Federn mit 30mm…
Die wären perfekt.
Ich war da auch schon mal am überlegen.

Gebrochene Federn an der Hinterachse müssen echt eine Krankheit sein beim 8P.

Bei meinem als ich den im November 2018 gekauft habe mit 12 Jahren, waren die noch ziemlich neu.

Beim 8L kannte ich dieses Problem nur von der Vorderachse.

Selbst bei 389000 Km und viel Anhängerbetrieb ist da hinten nie eine Feder gebrochen.

Gruß Uli.

Vorne hatte ich mit 8P auch schon Bruch.

Bei mir wars übrigens auch vorne rechts.
Scheint sogar gleich oben und unten gebrochen zu sein, naheliegendste Ursache: Korrosion. Die erste Bruchstelle ist mir vermutlich über Jahre (?) nicht aufgefallen, so war das Serienfahrwerk für mich nie hochbeinig :grin: den zweiten Bruch hat man dann sehr knallend erleben können.

Ich hab nochmal auf ebenen Flächen mehrere Messungen der Fahrzeughöhe gemacht - es ist jetzt erst VR die neue Serienfeder mit bilstein B6 verbaut.

Messreihe Fahrzeughöhe ab Kotflügel in mm
VL 375 380 380 377 377
VR 385 395 397 394 395 (erster Wert könnte Tippfehler sein)
HR 357 360 360 354 355
HL 345 350 347 340 345

Im Schnitt habe ich also vorne rechts 15-20mm höher, gemessen wobei die Hinterachse sicher auch noch dagegen arbeitet wenn die hintere Linke Feder mehr eintaucht. Mit beiden Federn werde ich also mit 20-25mm mehr rechnen müssen, obwohl ja jetzt die Feder schon ne Weile eingebaut war und Zeit hatte, um sich zu setzen. Da mich das doch stören würde, habe ich die andere Seite noch nicht eingebaut.

Wird wohl doch Zeit sich zwischen Sline und den 30mm Eibach zu entscheiden. Von beidem hört man positives wie negatives Feedback. Auf ein hängendes Heck hätte ich noch weniger Lust. Ebenfalls Bauchschmerzen hätte ich damit dass die B6 früher sterben (mWn besteht das Bilstein B12 aus Eibach 30mm und B8 Dämpfern.).

Könnte auch sein dass ich mit Federn für 60kg weniger Achslast/Gewichtsklasse (Ein Bilstein B6 hebt mich mit 25-30 Kg aus der Waage, dee Seriendämpfer logischerweiseüberhaupt nicht) auch gut fahre. Mal in Ruhe überlegen und abwägen

Vg Steffen