8P 2005 2.0 TFSI Quattro Fahrwerk Refresh?

Mein 75tkm 2005er 2.0 TFSI Quattro 8P fühlt sich an, als hätte er ein holzfahrwerk. Das fahrwerk ist noch orginal serie und mittlerweile 19 jahre alt.

Das problem ist, dass beim fahren kleine, kurze stösse rumpeln, bzw. gefühlt fast ungedämpft auf die karosserie schlagen und andererseits der wagen bei hohen autobahngeschwindigkeiten sich weich und unsouverän anfühlt. Was könnte das sein, bzw. was könnte dem abhelfen?

Mein erster gedanke ist einfach die alten dämpfer zu ersetzen mit entweder dem, was in der serie verbaut wurde, aber in neu, oder modernere dämpfer zu nehmen, die die passende charakteristik haben aber eben einfach „besser“ sind als material von vor zwei jahrzehnten. Ich will also kein „breiter, tiefer, härter“ sondern einfach nur ein kostengünstiges, modernes fahrwerksrefresh.

Was kann mir die fachlich versierte gemeinde hier dazu empfehlen?

Kenn den nicht persönlich, aber eigentlich sind alle Fahrwerke von Audi gut abgestimmt, würde an deiner stelle einfach wieder die originalen Gasdämpfer verbauen

1 Like

Könnte auch an hart gewordenen und ausgeschlagenen Gummilagern liegen, nach 19 Jahren liegt das durchaus drin (hat meiner mit 15 Jahren auch… Muss ich irgendwann mal machen)

Bei meinem 13 Jahre alten Sportback (ohne quattro) haben wir erst letztes Wochenende die Achsen wieder frisch gemacht. Wir sind volle zwei Tage dran gewesen und das obwohl wir schraubererfahrung haben.
Bei der Vorderachse war Audi auch beim a3 so clever und hat ne Schraube (stahl) in Aluminium gedreht, bedingt durch die chemische Reaktion beider Materialien ist am Ende die Schraube abgerissen. Egal ob du wd40 oder nen Schlagschrauber nimmst, die Gefahr ist hoch das man sie nicht heraus bekommt. Damit es schneller und einfacher geht, haben wir die Vorderachse etwas abgelassen, um die Alublöcke an dem die querlenker befestigt sind heraus zu bekommen.

Die Hinterachse ist zwar fummelig/ umständlich zu machen, da z. B. die inneren Schrauben des unteren Querträgers nicht ohne das lösen der Stabilager, der Auspuff muss vorher ausgehangen werden, heraus zu bekommen sind. Tipp hier: alle Schrauben auf Seite der Mutter mit ner kleinen Drahtbürste reinigen und mit WD40 einsprühen, das erleichtert das lösen ungemein.
Die Materialkosten (Markenteile) liegen bei ungefähr 500€ von einem großen Autoteile Zulieferer aus Berlin.
Obwohl bei mir noch nichts geklappert hat, merkt man den unterschied schon sehr gut, es fühlt sich jetzt wieder schön satt an.

1 Like

Danke für den erfahrungsbericht. Was war beim „frischmachen“ alles dabei? Nur dämpfer oder noch andere sachen? bei den dämpfern: Bilstein b4?

Das sind die Querlenker incl. Traggelenk vorn, oberer & unterer Querlenker hinten und dieses Teil was aussieht wie ein Knochen, die Brenssättel hinten und der Benzinfilter.
An Federn/ Dämofern wurde nichts gemacht.