[8L] Türschlösser entriegeln nicht

Hallo ihr Herren der Ringe!

Seit etwa einem Jahr machen meine beiden Türschlösser Probleme. Vielleicht kann mir ja einer von euch den entscheidenden Tipp geben. Hier die Problembeschreibung:

Der Kofferraum funktioniert einwandfrei. Ich habe einen A3 8L BJ2002 mit einer Laufleistung von 193.000km und Zentralverriegelung aber ohne Funkfernbedienung. Ich muss also immer ganz oldschool mit dem Schlüssel in einem der Schlösser das Auto aufschließen. Meistens nutze ich das am Kofferraum um mein Zeug hinten rein zu werfen. Die Pumpe der ZV ist deutlich zu hören und die Knöpfe an den Türen gehen auch hoch. Dann gehe ich an die Fahrertür und ziehe am Türgriff. Die Tür entriegelt aber nur so weit, dass man sie lediglich einen Spalt weit aufziehen kann. So, wie sie eben steht, wenn man sie nicht feste genug zu schlägt. Dann muss ich den Türgriff loslassen und erneut ziehen um die Tür ganz zu entriegeln. Auf der Beifahrerseite habe ich das gleiche Problem, obwohl diese Tür höchstens zum Staubsaugen aufgemacht wird. Das Problem ist zeitgleich an beiden Türen aufgetreten obwohl ich fast ausschließlich die Fahrertür benutze (ja ich bin single… :-P). Mittlerweile bekomme ich die Beifahrertür von außen gar nicht mehr auf. Von drinnen funktioniert das Öffnen beider Türen jedoch einwandfrei. Im Audi Zentrum Aschaffenburg sagte man mir, dass man beide Türschlösser wechseln müsse, was sich auf ca. 600,-€ inkl. Arbeitslohn beziffern lässt. Aber die Kollegen dort sind immer etwas schnell im Teile wechseln.

Der Bordcomputer wurde auf Fehler ausgelesen. Es gab keine enstprechenden Speichereinträge der ZV. Geölt habe ich die Verriegelungshaken, die ohne Demontage der Verkleidung zu sehen sind, bereits.

Falls es wirklich auf einen Wechsel der Schlösser hinauslaufen sollte, würde ich noch gerne wissen, ob man das auch selber machen kann. Oder bringt das nichts, weil Audi eh die Schlösser/Schlüsselkombination wegen der Wegfahrsperre freischalten muss und sich das gut bezahlen lässt.

Schon mal danke für eure Antworten!

Stephan

Natürlich kannst du die Schlosseinheiten selber wechseln.
Das ist kein Problem. Deine Wegfahrsperre ist in deinem Zündschloss enthalten ( der Reader ) und etwas anlernen müsstest du nur wenn du eine FunkZV hast, und die hast du ja nicht.

Wenn allerdings deine Schlösser von aussen nicht entriegeln, aber von innen einwandfrei, dann würde ich selber jetzt erstmal keine neuen schlösser kaufen sondern folgendes machen :

  • Demontage der Tüverkleidung ( kennse ja )
  • Schloss demontieren

Schaue dir bitte den riegel an der an die GRIFFE gekoppelt ist. Ebenso musst nur hinter das schloss schauen, dann siesht du den riegel der es von innen entsperrt. beide wirken auf einen mechanismus. was du nun zu tun hast, ist siche rzu stellen das es NICHT an den griffen liegt, oder an der verriegelung der schlösser selber.

Denn fakt ist auch ( Zur tehorie des Händlers ), das von innen die Türen immer entriegeln, müssen sie, ist ne Schutzschaltung…(Mechanik) Also Zweimal am Griff ziehen, dir tür geht auf, der Schlofffänger entriegelt komplett sofort. Das passiert NICHT bei dem GFriff aussen.

Also Ausbauen, schauen ob der griff aussen korrekt auf den riegel wirken kann, kann er das, Schloss ersetzen gegen eines von Ebay, gebrauchte tuns da ganz gut :slight_smile:

selbers schon 2X gehabt in 2 jahren.

Aha! Danke für die schnelle Antwort! Morgen habe ich frei und werde mich der Sache annehmen und dann berichten.

Stephan

Das Problem habe ich im Moment auch nur bei mir ist es Temperatur abhängig.
Sobald es ca. -5°C hat geht zwar der Knopf hoch, Kofferraum entriegelt sich auch, nur die Türen eben nicht. Kletter ich jedoch von hinten ins Auto und mach die Türe auf gehts ohne Probleme.
Könnte es den selben Grund haben?

Ja, auch dort würde ich das schloss demontieren, mit WD 40 einseibeln und dann die hbel fetten. :slight_smile:

Hallo zusammen!

Ich habe die Türverkleidungen abgebaut und entdeckt, dass ein kleiner Federarm festgerostet war. Auf der Beifahrerseite hat er sich gar nicht mehr bewegt und auf der Fahrerseite nur noch langsam da schleifend. Caramba hat abgeholfen. Ich habe ihn nach dem Ölen mit dem Schraubenzieher ein paar mal hin und her bewegt bis er von selbst wieder bis an den Stopp gefahren ist. Außerdem habe ich bei gezogenem Türgriff (von außen) von unten in die beiden Scharnierlöcher Öl reingeblasen. Nun ploppen die Knöpfe auch wieder schneller hoch. Mal sehen wie lange es hält. Aber die 600,-€ habe ich mir erst mal gespart.

Hier noch ein Bild:



Genauso solls sein, vorbildilich :slight_smile: