[8L] Händler meint "Federn statt Fahrwerk" - eure Meinung, Erfahrung?

Sers,

war vor kurzem bei einem Tuningshop in meiner stadt, der sich auf Fahrwerks und reifentechnik spezialisiert hat. Da ich demnächst mein Auto tieferlegen will, bin ich mal vorbeigefahren um mich zu erkundigen. Er meinte zu mir, dass er mir beim Audi a3 gar kein komplettes Fahrwerk einbauen würde, sondern nur Sportfedern empfehlen würde, solange die Original Stoßdämpfer noch i.O. sind. Er hat mir dann ein Angebot von 350 € gemacht für H&R Sportfedern 50mm Tieferlegung (inkl. Achsvermessung, Spureinstellung, Einbau usw) Er meinte mit nem Sportfahrwerk komm ich auch nicht tiefer und wenn ich dann mal irgendwann neue Stoßdämpfer dazukaufen will, würde er mir einfach Bilstein Stoßdämpfer einbauen. Was meint ihr dazu? Soll ich das Angebot nehmen oder lieber ein Sportfahrwerk für ca. 500-600 € nehmen? war letztens beim TÜV und der hat KEINE Mändel an den Stoßdämpfern festgestellt.

Hier der Link zum Händler:
http://www.fahrwerkstechnik.net/

würde mich über Beiträge freuen

Danke im Voraus

Hi,

Also ich habe mein Auto auch "nur" durch Federn tiefergelegt, jedoch nur 30mm.
Ein Sportfahrwerk ist von der Abstimmung her immer besser, da Federn und Dämpfer harmonisieren, also lieber gleich wechseln, da ein nachträglicher Dämpferwechsel nochmal viel Geld kostet (außer du machst es selber).
Außerdem musst du bei 50mm schon vorsichtig mit Stabilisatoren sein, da die gerne mal streifen.
Ist meine Empfehlung.

Grüße

Jonas

und bei 50mm nur mit Federn sind deine Stoßdämpfer bald hinüber und er verdient gleich nochmal an dir…

Nur zur Info ein H&R Cup-Kit mit 55/40 Tieferlegung kostet ca. 350-400€ + Einbau also so 5-600€ komplett und da hast du dann was für die Ewigkeit…

hallo,
ich hab meinen mit eibach federn tiefergelegt (40mm) bin recht zu frieden, aber nach etwa 50000km kommen dann die querlenkerbuchsen, aber das soll wohl sowieso ein kleines problem sein. mein kumpel hat bei seinem gewinde eingebaut, er würde das nicht mehr machen, hat die karre letztendlich so hoch wie möglich geschraubt, da es zu hart war, dann brauchte er noch federwegsbegrenzer und andere pendelstützen, also viele kleine zusatzarbeiten, die du mit federn nicht hast. p.s.: wir haben die beiden fahrwerke selber eingebaut und nur vermessen und neu einstellen lassen, ging ganz gut, wenn du ne kleine werkstatt hast und bissel mit werkzeug umgehn kannst. und wie papajay schon geschrieben hat würde ich von 50mm die finger lassen.

danke für die schnellen Antworten! ein Gewindefahrwerk ist mir persönlich zu teuer (kostet ja ca. 1000-1200 Euro von H&R oder Eibach) Ich bin mir nur noch nicht über die Tieferlegungshöhe sicher … da ich mir in absehbarer Zeit die Singleframe Front von Rieger oder IN Tuning anbauen will … in meiner Straße gibts n paar böse Bordsteinkanten :smiley: Hat jemand erfahrung mit dieser Front bzw weiß wieviel Luft noch zwischen Front und straße ist?

Wo ist das Problem bei >50mm? Einfach anderen Stabi rein und gut is…
Was habt ihr für ein Gewinde verbaut?
Mit nem Bilstein, KW oder H&R gibts solche Probleme bestimmt nicht…

Ich kann das Weitec Ultra GT Sportfahrwerk empfehlen. Das hat n Kumpel von mir und ich fins für den Preis echt ziemlich gut. Gibts auch mit 40/40 wegen den Stabis, was @PapaJay meinte, wobei ich glaube dass das Problem eher bei 1,8T-Motoren auftritt, weil die ja rechts die dickere Antriebswelle haben. Zur Not kannst aber immernoch die verstellbaren Koppelstangen von FK kaufen. Kosten ca. 70 Äste.
MfG

Ich hab grad eben mal n paar Bilder aus der Galerie angeschaut … ich kann maximal ne tieferlegung von 40mm einbauen … sonst funktioniert sie sache mit der Singlefront nicht mehr. Die Front ist 57.5 cm hoch

hier ein Bild der Front aus der Galerie:

http://www.a3-freunde.de/DATA/CACHE/42840-373-279.jpg

genau so siehts aus. Nimmt man ein qualitativ hochwertiges Fahrwerk, dann treten solche Probleme nicht auf.
Ich persönlich hatte die Kombination aus Rieger-SFG und 50/50 montiert (sh. Galerie) --> es traten keinerlei Probleme auf. Auch die Dämpfer haben gehalten bis zum Wechsel (sind quasi ganz) [bei Interesse kann du meine Federn von H&R gerne haben]

Jetzt habe ich ein Bilstein PSS9 drin. Es ist jetzt schon besser als mit Federn zu fahren, aber bei dem Preisunterschied zw. Fahrwerk und Federn wird wohl der Geldbeutel entscheiden…
Denn ich denke jeder weiß, dass ein Fahrwerk besser arbeitet als nur Federn

Danke für deinen Beitrag, werde nun doch auf ein Sportfahrwerk umsteigen (die 300 € sind glaub ich auf langen Zeitraum gut investiert) Mal ne Frage an dich @Psycho … wieviel hat die Lackierung deiner Front gekostet? Hab keinen Lackierer in meinem Bekanntenkreis, deswegen hätte ich gerne ne kleine Übersicht.

danke an alle für die Hilfe zum Thema!!!

Achja … hat jemand ne Ahnung welches Fahrwerk ich da nehmen soll? Will mir eins von H&R kaufen aber ich weiß nichts über das Gewicht. Ich fahr nen Audi a3 8L Baujahr 2000 … es gibt verschiedene "Gewichtsklassen" wie z.B. ab 1200 kg VA-Last oder sonstwas … wäre cool wenn ihr mir da weiterhelfen könntet

1200 kg VA-Last??? muahaha

Kann mir jemand sagen welches Fahrwerk zu meinem a3 passt?

31017-2 Audi A3 Typ 8L, 2WD, ab 981 kg VA-Last
VA:55, HA:40, 31017VA2, 31017HA1, Baujahr: ab 08/96

31017-1 Audi A3 Typ 8L, 2WD, bis 980 kg VA-Last
VA:55, HA:40, 31017VA1, 31017HA1, Baujahr: ab 08/96

Das hier…

Schau doch einfach in den Fahrzeugschein (VA Last). Und dann nimmst du das Fahrwerk, das in dem angegeben Bereich (eben bis 980kg oder über 980kg) liegt.

Aber beim 1.6er dürfte das zu 99,9% wie bereits gesagt wurde das bis 980kg sein. Im Schein dürften nämlich etwas unter 900kg stehen.