2.0 TFSI AXX Motor ruckelt stark im Leerlauf

Hallo zusammen,

da ich mit dem Thema langsam verzweifel, hab ich mich hier angemeldet. Schon mal vielen Dank für alle die mir helfen wollen.

Folgendes Problem:

Mein AXX Motor BJ 2005, 120.000 km (mit DSG Getriebe) ruckelt im Leerlauf sehr stark +/- 50 U/min, die Karosserie schaukelt sich regelrecht auf. Zudem ruckelt es sporadisch beim kriechen/schleichen bei langsamer fahrt. Wenn er ganz kalt ist läuft er normal (Anspringen könnte auch besser sein, dauert einen ticken länger als normal).

Ansonsten fährt er wie am ersten Tag, volle Leistung und Endgeschwindigkeit, kein überhöhter Sprit oder Ölverbrauch, Schaltvorgänge in „D“ super weich und schnell. Schalten mit den Schaltwippen fühlt sich etwas hart an. Motorkontrollampe ist aus, es gab mal einen sporadischen Fehler mit Ladedruck…

GESCHICHTE:

  • Audi Händler konnte keinen Fehler finden (Vermutung war bei defekten Drallklappen was es aber nicht war), bei der Messfahrt wurden keine Fehler gefunden, ebenso wurde Falschluft ausgeschlossen

  • Freie Werkstatt konnte auch keine Falschluft finden und wusste nicht weiter.

Da ich selber mal KFZ-tler war hab ich mich dem Thema mittlerweile selber angenommen.

Getauscht habe ich (ohne Erfolg):

  • SUV (Schubumluftventil)
  • KGE (Kurbelgehäuseentlüftung)
  • Becherstößer der Hochdruckpumpe

Am Wochenende tausche ich noch das Ladedruckregelventil (N75) falls ich mir nicht die Hände breche :slight_smile: . Zufällig Tipps wie man da am besten hin kommt? Von oben, unten oder dem Radhaus?. Gefühlt wird das Problem bei wärmeren Temperaturen schlimmer (bin mir aber noch nicht ganz sicher)

Drosselklappe habe ich nicht ausgebaut oder gereinigt, wegen der internen Abgasrückführung hätte ich das eher ausgeschlossen. Am LMM habe ich auch nichts gemacht.

In einem anderen „Forum“ kamen sehr viele Kommentare von Leuten die keine Ahnung haben, bis hin zum Motorschaden war alles dabei, was ich aber definitv ausschließen kann, er läuft ja bis auf den Leerlauf und manchmal beim kriechen echt super. Auch der „Klassiker“ wie verkokte Ventile kann ich ausschließen, dazu ist der Sprit und Ölverbrauch zu niedrig und die Leistung zu groß.

Habt ihr eine Idee oder Ratschläge? Für die Lösung bringe ich persönlich einen Kasten von eurem Lieblingsgetränk vorbei :smiley:

Danke

Hast du Mal versucht den Wagen künstlich in den notlauf zu bringen? Also zB HFM abziehen und Mal schauen ob er dann ruhig läuft.

Guter Tipp, werde ich heute Nachmittag mal testen wenn ich das Ladedruckregelventil tausche👍

Wüsste jetzt nicht wie das N75 den LL beeinflusst.

Ich habe gelesen dass manche diesen Fall hatten, ob es stimmt oder nicht, kostet ja nicht die Welt. Zudem kann auch das ruckeln des DSG davon kommen. Ein Versuch ist es wert :slight_smile:

Also kurzes Update:

Ladedruckregelventil gewechselt → Keine Besserung
LMM abgesteckt → Keine Änderung
Ansaugtemp. Fühler absteckt → Keine Änderung

Zudem hab ich noch Drosselklappenreiniger durch gejagt → Keine Besserung

Sonst noch Ideen?

Also klingt es fast so, als ob es nicht an Luft liegt. Bleibt noch sprit und Zündung über.

Die beiden Sachen von einem fähigen Mann mit Diagnose Gerät mal überprüfen lassen bevor ich was austausche?