2.0 TDI quattro: Schrauben von Schallschutzwanne abgerissen

Hallo zusammen,

ich hoffe, ihr hattet ein schönes Osterfest.

Mein Sportback war am Donnerstag beim Service mit Ölwechsel. Dabei ist dem Mitarbeiter aufgefallen, dass die Schallschutzwanne am Unterboden beschädigt ist und die äußeren Schrauben abgerissen sind. Die mittlere Schraube ist wohl noch ganz.

Die Werkstatt hat versucht, die Schrauben auszubohren, was aber aufgrund des harten Materials nicht funktioniert hat. Die haben die Wanne dann mit Kabelbindern fixiert. Es besteht laut Werkstatt wohl kein Handlungsbedarf für TÜV oder so.

Ich wollte mir das demnächst selbst mal anschauen, indem ich auf ne Grube fahre und mal runter gehe. Hat jemand schon Erfahrungen mit sowas gemacht? Wie stehen die Chancen, die Schrauben doch noch raus zu bekommen?

Man meinte, dass ich wohl mal aufgesessen haben muss, von dem Schadensbild her. Weiß aber ums Verrecken nicht, wie das passiert sein soll - der Wagen ist ganz normal mit Ambition-Sportfahrwerk ohne zusätzliche Tieferlegung. Und offroad fahr ich auch nicht damit, höchstens einmal im Schaltjahr, wenn ich auf ner Wiese parken muss. Ich kanns mir nicht erklären :confused:

Danke für eure Hilfe :slight_smile:

2 Likes

normalerweise setzt der an anderen stellen früher auf.
Hab die aufgebohrt und gewinde nachgeschnitten passt. ansonsten größeres Loch bohren , gewinde schneiden und größere Schraube rein oder gewindereparatur rein.

Das dachte ich mir auch. Vielleicht hat die Werkstatt die Schrauben auch selbst abgerissen, kann ja passieren, wenn man zu fest anzieht.

Wenn man da unten bohrt, worauf muss man achten? Bevor mir Öl entgegen kommt :sweat_smile:

2 Likes

Schau einfach. Eigentlich ist es ein Träger. Solltest da natürlich nicht mit gewalt nachdem durchbruch weiterbohren :slight_smile:

1 Like